Simon Baker

Simon Baker als Jared Cohen in "Margin Call" (Bildquelle: Koch Media)

Simon Baker als Jared Cohen in „Margin Call“ (Bildquelle: Koch Media)

Er gilt als „Sexiest Man in American TV“: Der 42-jährige Australier Simon Baker, der in den USA im vierten Jahr als Patrick Jane in der Serie „The Mentalist“ zu sehen ist. Für Baker, der am 30.07.1969 in Lauceston, Tasmanien geboren wurde, war der Weg als Schauspieler nicht vorgezeichnet. Nach seinem Highschool-Abschluss begann er zunächst eine Ausbildung als Krankenpfleger, die er aber nach kurzer Zeit wieder abbrach. 1987 ergatterte er dann seine erste kleine Rolle in dem TV-Film „Midnight Magic“, wo er aber nicht weiter auffiel. Seinen ersten Auftritt, der von einem breiteren Publikum wahrgenommen wurde, hatte er 1992-1993, als er in der Serie „E Street“ die wiederkehrende Rolle Sam spielte und einen Logie Award als „Bester Jungschauspieler“ in Australien gewann. Nach weiteren Nebenrollen in Serien wie „Heartbreak High“, die auch in Deutschland ausgestrahlt wurde, konnte er 1997, kurz nach seinem Umzug nach Los Angeles, erstmals in einer großen Kinoproduktion mitspielen.

Simon Baker in seiner Paraderolle Patrick Jane (Bildquelle: Hitmeister)

Simon Baker in seiner Paraderolle Patrick Jane (Bildquelle: Hitmeister)

In der James Elroy-Verfilmung „L.A. Confidential“ trat er neben Russell Crowe, Kevin Spacey und Kim Basinger auf. Der Film wurde ein weltweiter Erfolg und gewann zwei Oscars („Beste Nebendarstellerin“ Kim Basinger sowie „Bestes adaptiertes Drehbuch“). Nach „L.A. Confidental“ häuften sich die Rollenangebote für Simon Baker. So spielte er 2000 in dem Sci-Fi-Thriller „Red Planet“ mit Val Kilmer und Tom Sizemore und 2001 in dem Historiendrama „Das Halsband der Königin“ mit Hilary Swank und Adrien Brody eine tragende Rolle. Später im Jahr 2001 bekam er dann seine erste Hauptrolle in einer CBS-Serie. In „The Guardian“ spielte er bis 2004 67 Mal den engagierten Anwalt Nick Fallin. Sein charismatisches Spiel brachte ihm 2002 seine erste Golden Globe-Nominierung als „Bester Hauptdarsteller eine Drama-Serie“ ein.

Seine kommerziell erfolgreichste Kino-Rolle übernahm Baker dann 2006 in der Modekomödie „Der Teufel trägt Prada“, wo er als stets hilfreicher Reporter Christian Thompson besetzt wurde. Es dauerte dann bis 2008, bis CBS sich an seine Leistungen aus „The Guardian“ erinnerte und ihm die Rolle seines Lebens in der neuen Krimi-Serie „The Mentalist“ verschafften. Er erwies sich, dank seiner enormen Ausstrahlung, schnell als Idealbesetzung für die Rolle des Patrick Jane, einem Polizeiberater mit tragischer Vergangenheit und brillanter Beobachtungsgabe, der anhand kleinster Indizien mit unkonventionellen Methoden Fälle aufklärt. Seine Darstellung des kauzigen Ermittlers wurde 2009 mit einer Emmy-Nominierung und 2010 mit seiner zweiten Golden Globe-Nominierung honoriert. 2011 war er darüber hinaus in dem grandiosen Wall Street-Drama „Margin Call“  als skrupelloser Abteilungsleiter Jared Cohen zu sehen.

Privat ist Baker, der angeblich 250.000 US-Dollar pro Episode von „The Mentalist“ erhält, ein bodenständiger Familienmensch. Er ist bereits seit 1998 mit der Schauspielerin Rebecca Rigg (Lisa aus „Fair Game“) verheiratet mit der er drei Kinder zwischen 10 und 19 Jahren hat. Hier habt ihr nun die Möglichkeit, euch einen äußerst unterhaltsamen Auftritt des sympathischen Australiers bei David Letterman anzuschauen.


Bildquelle: CBS, YouTube

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 04.05.2012
Simon Baker

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.