Saving Hope Season 1

Saving Hope ist eine in Kanada produzierte Krankenhausserie, die seit dem 7. Juni 2012 im kanadischen Fernsehen (CTV) und auf dem US-amerikanischen Sender NBC ausgestrahlt wird. Die Serie ist jedoch keine klassische Arztserie, da sie neben den typischen Krankenhausthemen auch eine übernatürliche Komponente besitzt und sich daher im Englischen als „supernatural medical drama“ bezeichnet.

Die Story von Saving Hope

Dr. Alex Reid mit ihrem Verlobten Charlie

Dr. Alex Reid hält ihrem Verlobten Charlie die Hand, dieser ist nach einem Autounfall ins Koma gefallen. (Quelle: CTV)

Die Handlung von Saving Hope spielt im „Hope Zion Krankenhaus“ in Toronto, wo die Protagonistin Dr. Alex Reid (Erica Durance bekannt aus „Smallville“) als Chirurgin arbeitet. Auf dem Weg zur Hochzeit haben Alex und ihr Verlobter Dr. Charlie Harris (Michael Shanks, „Stargate SG 1“), der ebenfalls Chirurg am Hope Zion ist, einen Autounfall. Charlie fällt in ein Koma und seine Verlobte unternimmt von diesem Zeitpunkt an alles, um Charlies Leben zu retten. Nun kommt auch die übernatürliche Komponente ins Spiel, denn der Geist, beziehungsweise das Bewusstsein des Komapatienten, wandelt durch das Krankenhaus. So erlebt der Chirurg Charlie Harris alle Geschehnisse, als wäre er tatsächlich anwesend, obwohl er eigentlich im Koma liegt.

Ein weiterer Protagonist der Serie ist der orthopädische Chirurg Dr. Joel Goran (Daniel Gillies, auch bekannt aus „The Vampire Diaries“). Der attraktive Arzt ist der Ex-Partner von Dr. Alex Reid und unterstützt sie in allem, was sie im Kampf um das Leben ihres Verlobten durchmachen muss. Dr. Goran ist nie wirklich über Alex Reid hinweggekommen, so scheint es zumindest, denn er versucht sich vergeblich mit ständig wechselnden Affären mit Schwestern und Assistenzärztinnen abzulenken. Dies ist jedoch zumindest in der ersten Staffel der Dramaserie ein eher nebensächlicher Erzählstrang.

Dr. Charlie Harris

Dr. Charlie Harris (Michael Shanks) wandelt als eine Art Geist durch die Flure des Hope Zion Krankenhauses. (Quelle: NBC)

Während das Bewusstsein von Charlie Harris durch die Flure der Klinik wandelt, hat er immer wieder Begegnungen mit Patienten, die ebenfalls auf der Schwelle zum Tod stehen. Sie sind die einzigen, die Charlie sehen können und sich aktiv mit ihm unterhalten können. Charlie kann sich diese Begegnungen nicht erklären, vor allem weil er als Arzt und Wissenschaftler eher rational denkt. Er zweifelt an seinem Verstand. Er kann nicht einordnen, ob das, was er sieht und fühlt, real oder bloße Einbildung ist. Seine Erlebnisse mit den Patienten in dieser Art Zwischenwelt zeigen ihm jedoch, dass es tatsächlich eine Verbindung zwischen seinem im Koma liegenden Körper und seinem handelnden Bewusstsein zu geben scheint.

Der Spannungsaufbau und dir gute Leistung der Darsteller machen Lust auf weitere Folgen

Die erste Staffel der Serie beginnt vielversprechend. Sie verzichtet auf extrem ungewöhnliche Krankheitsbilder wie beispielsweise bei „Dr. House“ und auf zu viele Beziehungsgeflechte wie in der Serie „Grey’s Anatomy“. Mit der dramaturgischen Gliederung reiht sich „Saving Hope“ aber in die Riege der Krankenhausserien perfekt ein und verbindet den Erzählstrang der aufeinander aufbauenden Liebesgeschichten mit den Krankheitsfällen und Patientengeschichten, die in jeder Episode wechseln. Die übernatürlichen Ereignisse wirken an manchen Stellen etwas klischeebeladen, wenn z.B. ein Patient stirbt und Charlie dessen Bewusstsein nur durch das weiße Licht verschwinden sieht. Diese Effekte sind jedoch selten und somit wirken die übernatürlichen Erlebnisse von Charlie selten übertrieben oder überspitzt.

Dr. Joel Goran

Der orthopädische Chirurg Dr. Joel Goran (Daniel Gillies) unterstützt Alex Reid im Kampf um ihren Verlobten. (Quelle: CTV)

Die Hauptdarsteller machen ihren Job durchweg gut. Besonders Erica Durance verkörpert ihre Rolle der Dr. Alex Reid extrem authentisch. Gerade in den Momenten, wenn sie den Tränen nahe ist oder die schmale Grenze zwischen Euphorie und Verzweiflung, zwischen Lachen und Weinen überschreitet, zeigt Erica Durance ihr schauspielerisches Feingefühl. Auch Michael Shanks verkörpert die Rolle des Wissenschaftlers, der nun unerklärliche Prozesse durchlebt sehr glaubhaft. Seine Darstellung des Dr. Charlie Harris ist überwiegend sachlich und die ruhige Art, die der Arzt ausstrahlt wird nur gelegentlich von hochemotionalen Szenen durchbrochen, die Michael Shanks weniger durch Dialoge, als vielmehr durch seine Mimik und Gestik ausdrucksstark umsetzt.
Daniel Gillies gibt der Rolle des Dr. Joel Goran überwiegend eine arrogante, leicht selbstverliebte Ausstrahlung. Man erkennt jedoch die Feinheiten seiner Darstellung sehr genau. Daniel Gillies schafft es, den Zwiespalt zwischen rationalem, fast kaltschnäuzigem Handeln und tiefem Mitgefühl und Selbstzweifel in seinem Charakter zu verkörpern.

Vielversprechender Serienstart in Kanada – miese Quoten in den USA

In Kanada war der Serienstart von „Saving Hope“ deutlich vielversprechender als in den USA. Die Quoten beim amerikanischen Sender NBC kratzen am niedrigsten Rekord. Beim kanadischen Sender CTV schalteten durchschnittlich 1,6 Millionen Zuschauer ein und machten „Saving Hope“ damit zur bisher erfolgreichsten Dramaserie des Sommers (Quelle: www.serienjunkies.de). In Kanada wurden bisher acht Episoden ausgestrahlt und trotz der schlechten Quoten in Amerika hat der kanadische Sender eine zweite Staffel mit 13 Episoden für den Sommer 2013 bestellt.

Wir dürfen gespannt sein, ob die Krankenhausserie auch irgendwann über den großen Teich schwappt und bei uns in Deutschland einen Sendeplatz bekommt. Bis dahin kann man sich die Folgen im Internet auf den Webseiten von CTV oder NBC in der Wiederholung ansehen.

Inhalt: 4 von 5 Punkten

Quelle: YouTube-Channel SavingHopeTV

Saving Hope Staffel 1

Originaltitel:Saving Hope Season 1
Ausstrahlung:Donnerstags sowohl auf CTV als auch NBC (Wiederholung Sonntags)
Darsteller:Erica Durance
Michael Shanks
Daniel Gillies
Genre:Medical Drama
Supernatural Drama
Produktionsland/-jahr:Kanada, seit 2011
SenderCTV Television Network
Länge:Bisher 8 Episoden zu je 44 Minuten
Sprachen:Englisch

Verfasst von Hannah.

Zuletzt geändert am 22.08.2012
Saving Hope Staffel 1

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner