Mark Wahlberg

Quelle: Hitmeister

Mark Wahlberg ist heute einer der gefragtesten Darsteller Hollywoods. Seine Karriere begann er aber nicht im Filmbusiness. Der US-amerikanische Schauspieler wuchs in Dorchester, Boston, als jüngstes von neun Kindern auf. Nach der Trennung seiner Eltern verbrachte Mark viel Zeit auf der Straße. Zwischenzeitlich schaffte es sein älterer Bruder Donnie ihn zu überreden, Mitglied in der gerade entstehenden Teenieband „New Kids on the Block“ zu werden, aber er stieg schon nach kürzester Zeit wieder aus. Prügeleien und Drogenbesitz auf der Straße führten schließlich dazu, dass er mit 16 im Gefängnis landete. Nach seiner Entlassung wurde er dann von seinem Bruder bei der Finanzierung eines eigenen Musikprojekts unterstützt.

Mark Wahlberg veröffentlichte 1991 seine erste Platte „Music for the People“ unter dem Namen „Marky Mark and the Funky Bunch“. Das Album wurde ein kommerzieller Erfolg und Wahlberg erhielt in folgedessen mehrere Preise bekannter Jugendmagazine, unter anderem den „Goldenen Bravo-Otto“ und den „Silbernen Bravo-Otto“. Aufgrund seiner regelmäßigen Auftritte mit entblößtem Oberkörper oder nur in Unterwäsche, wurde der Modedesigner Calvin Klein auf ihn aufmerksam und engagierte ihn als Unterwäschemodel.

Parallel zu seiner Karriere als Musiker und Model versuchte er in der Filmindustrie Fuß zu fassen. Sein Leinwanddebüt gab er dann 1994 als Soldat in „Mr. Bill“ an der Seite von Danny DeVito. Im Jahr darauf erhielt er seine erste größere Nebenrolle als Drogensüchtiger in „Jim Carroll – In den Straßen von New York“ neben Leonardo Di Caprio. Sein Durchbruch gelang ihm im Jahr 1997 mit der Darstellung des Pornostars „Dirk Diggler“ in dem Film „Boogie Nights“, für die er eine Nominierung für den Satellite Award erhielt. In den nächsten Jahren bekam Wahlberg immer mehr Rollenangebote und spielte u. a. an der Seite von George Clooney oder Charlize Theron. Wahlberg erhielt zudem das Angebot, zusammen mit Joaquin Phoenix, in dem Drama „Brokeback Mountain“ die Hauptrollen der homosexuellen Cowboys zu übernehmen. Beide lehnten aber aufgrund der geforderten Sexszenen ab.

Seinen bisher größten Erfolg erlebte Wahlberg in der Rolle des Staff Sgt. Bryce Dignam in „Departed – Unter Feinden“ von Martin Scorsese, für die er mit einer Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller geehrt wurde. 2007 spielte Wahlberg die Hauptrolle des Ex Marinescharfschützen Bob Lee Swager in Antoine Fuquas Actionfilm „Shooter“ und ein Jahr später war er in der Computerspielverfilmung „Max Payne“ zu sehen. Seitdem wird er von der Kritik als „neuer Actionheld“ bezeichnet. Neben der Schauspielertätigkeit ist er zudem als Co-Produzent der HBO-Serien ,„In Treatment“, „How to Make It in America“, „Boardwalk Empire“ und „Entourage“ tätig, wobei letztere auf seinen Erfahrungen als aufstrebender Hollywoodschauspieler basiert.

Ab dem 15.03.2012 ist er in dem Thriller „Contraband“ neben Kate Beckinsale und Giovanni Ribisi bei uns in den deutschen Kinos zu sehen.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner