Review: Der weiße Hai (Blu-ray)

Der Packshot der Blu-Ray (Quelle: Universal Pictures)

Der Packshot der Blu-Ray von “Der weiße Hai” (Quelle: Universal Pictures)

Inhalt: Es ist Sommer im Inselstädtchen Amity und die Einwohner bereiten alles für die kommende Badesaison vor. Durch einen Vorfall, bei dem eine junge Frau von einem Hai getötet wird, sind die wichtigen Leute in der Stadt um Sheriff Brody (Roy Scheider) nervös. Der Bürgermeister möchte aber die zahlenden Urlauber nicht verschrecken und vertuscht den Vorfall. Erst als es weitere Tote gibt, handeln die Verantwortlichen. Brody zieht gemeinsam mit dem Meeresforscher Hooper (Richard Dreyfuss, „Piranha“) und dem Seebär Quint (Robert Shaw) aufs Meer, um das riesige Untier zu töten.

Kritik: Im Jahr 1975 setzte der damals 29-jährige Steven Spielberg den Grundstein dafür, dass er bis heute der erfolgreichste Regisseur der Welt ist. Mit „Der weiße Hai“ begründete Spielberg das Genre des Tierhorror, das vorher nur durch skurrile Monsterwesen wie „Godzilla“ vertreten war. Der Film spielte darüber hinaus mit 8 Millionen US-Dollar Produktionskosten über 430 Millionen US-Dollar ein, was ihn damals zum erfolgreichsten Film aller Zeiten machte. Erst zwei Jahre später konnte „Krieg der Sterne“ einen höheren Betrag einspielen.

Der „reale“ Horror fesselt

Hier ein Vergleich von Original und restauriertem Bild (Quelle: Universal Pictures)

Hier ein Vergleich von Original und restauriertem Bild (Quelle: Universal Pictures)

Die Fans weltweit waren begeistert und entsetzt zugleich von dem wilden Tier, dass auf einmal seinen Speiseplan um harmlose Touristen aufstockte. Die legendären Kamerafahrten, bei denen sich der Hai strampelnden Beinen nähert und der nervenzehrende (und Oscar-prämierte) Score von John Williams haben bis heute nichts von ihrer Effektivität verloren.

Außer der Tatsache, dass Spielberg den Ruf der größtenteils harmlosen Haie bei den Menschen weiter verschlechtert hat, war dieser Film nahe an der Perfektion. Auch auf dem heutigen Stand der Technik wäre wohl kein besseres Filmmonster zu kreieren gewesen. Schauspielerisch hatte der Film auch einiges zu bieten: Roy Scheider, Richard Dreyfuss und Robert Shaw lieferten die vielleicht besten Vorstellungen ihrer Karriere ab.

37 Jahre später liefert Universal Pictures nun die längst fällige HD-Konvertierung zu diesem zeitlosen Meisterwerk der Filmgeschichte.

5 von 5 Punkten

 

Dieses Monster revolutionierte das Kino (Quelle: Universal Pictures)

Dieses Monster revolutionierte das Kino (Quelle: Universal Pictures)

Bild: Universal Pictures hat die Restaurierung des Films viel Zeit und Arbeit kosten lassen. Bild für Bild wurde konvertiert und so wurde ein absolut sensationelles Ergebnis sichergestellt. Die Tiefenschärfe und Detailzeichnung ist auf höchstem Niveau. Die Farben wurden gekräftigt und angepasst. Der Schwarzwert ist perfekt, was an der Startsequenz des Films gut zu erkennen ist. Das Bild ist enorm plastisch und selbst kleine Bildfehler aus der alten Fassung wurden entfernt.

5 von 5 Punkten

Ton: Beim Ton gibt es die Auswahl zwischen dem Originalton in 2.0 oder der Neufassung von 2004 in DTS-HD High Resolution Audio 7.1, um Surround-Fans und Puristen zu beglücken. Der 2.0-Ton befindet sich auf erwartbarem, grundsoliden Niveau. Der HD-Ton kann mit sehr guter Dialogverständlichkeit und einer gelungenen Abmischung punkten. Zwar hätten die Action-Sequenzen teilweise noch etwas dynamischer ausfallen können, dennoch wird ein überdurchschnittliches Ergebnis geboten.

4 von 5 Punkten

Extras: Bei der Sonderausstattung ist ein zweistündiges Making of und die 100-minütige Doku „Einfluss und Vermächtnis von Jaws“ vorhanden. Diese beiden Beiträge beantworten schon fast alle vorstellbaren Fragen zum Film. Dazu gibt es noch ein Feature über die Restaurierung, einige verpatzte Szenen, weitere Minifeatures und den Trailer. Einziger Wermutstropfen bei den Extras ist, das nur der Beitrag über die Restaurierung in HD vorliegt.

4,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4,5 von 5 Punkten

Quelle: Fritz Lang-Fan, Universal Pictures, YouTube

Der weiß Hai

Originaltitel:Jaws
Regie:Steven Spielberg
Darsteller:Roy Scheider, Richard Dreyfuss, Robert Shaw
Genre:Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 1975
Verleih:Universal Pictures
Länge:119 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 31.08.2012
Der weiße Hai (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen