Anna Kendrick

Die 27-jährige Anna Kendrick aus Portland, Maine gehört zu den größten Schauspieltalenten, die Hollywood aktuell vorzuweisen hat. Die 1,52 Meter kleine Braunhaarige wusste schon sehr früh, wo sie in ihrem Leben hin möchte und begann im Alter von zehn Jahren mit der Schauspielerei in kleinen Theaterrollen. Nur drei Jahre später zog es Kendrick schon nach New York, wo sie nach ein paar misslungenen Vorsprechen tatsächlich am Broadway eine Rolle in dem Stück „High Society“ bekam. Ihre Rolle der Dinah füllte sie daraufhin so überzeugend aus, dass sie als zweitjüngste Person überhaupt für den renommierten Tony Award nominiert wurde und einen Theatre World Award bekam.

 

Anna Kendrick in "50/50 - Freunde fürs Überleben" (Quelle: Universum Film)

Anna Kendrick in “50/50 – Freunde fürs Überleben” (Quelle: Universum Film)

Nach diesem tollen Erfolge konnte Anna Kendrick sich in den darauffolgenden Jahren die Rollen auf den New Yorker Bühnen fast frei wählen. So spielte sie unter anderem in „A Little Night Music“ und „Jane Eyre“ mit. 2003 wechselte sie dann von der Bühne ins Studio und feierte in dem Kurzfilm „The Mayor“ ihr TV-Debüt und spielte eine Nebenrolle im Kinofilm „Star Camp“, wofür sie sehr gute Kritiken erhielt. Bis zu ihrem nächsten Kinopart in der Tragikomödie „Rocket Science“ dauerte es dann zwar bis 2007. Ihre Leistung als engagierte Debatier-Club-Vorsitzende Ginny brachte sie dann aber auf die Notizzettel der Studiobosse. So wurde sie 2008 als Jessica Stanley in der kommerziell sehr erfolgreichen Romanverfilmung „Twilight – Biss zum Morgengrauen“ besetzt. In den Fortsetzungen „Eclipse“ und „New Moon“und „Breaking Dawn“ war sie ebenfalls dabei.

Spott und Oscars

Für das Engagement der talentierten Jungschauspielerin in den nicht allzu anspruchsvollen Popcorn-Filmen erhielt sie nicht nur Lob. So wurde sie von ihrem Kollegen George Clooney immer verspottet, wenn sie 2009 das Set von „Up in the Air“ für Dreharbeiten zu zeitgleich gedrehten „New Moon“ verließ. Ihre Rolle in „Up in the Air“ sorgte dann aber auch für den größten Erfolg ihrer jungen Karriere. Sie spielte Natalie Keener, die Assistentin von Ryan Bingham (Clooney). Die beiden reisen im Auftrag von Unternehmen quer durch die USA, um Leuten die Nachricht ihrer Entlassung zu überbringen. Kendricks feinfühlige und ausgesprochen originelle Schauspielerei wurde mit einer Nominierung als „Beste Nebendarstellerin“ bei den Golden Globes und den Oscars honoriert. Bei den Dreharbeiten zu der großartigen Komödie „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ (2010) fand sie auch ihr privates Glück: Seitdem ist sie mit dem britischen Regisseur Edgar Wright („Shaun of the Dead“) liiert.

Inzwischen ist Anna Kendrick ein fester Bestandteil Hollywoods. Speziell in ungewöhnlichen Komödien scheint sich die hübsche Jungschauspielerin besonders wohl zu fühlen. 2011 glänzte sie in dem preisgekrönten „50/50 – Freunde fürs (Über)Leben“, wo sie als unerfahrene und überforderte Psychologin einen jungen Krebspatienten (Joseph Gordon-Levitt) betreut.

2012 ist sie Dauergast in den deutschen Kinos: Aktuell ist sie als Synchronsprecherin im Animationsfilm „Paranorman“ zu hören. Darüber hinaus folgen noch dieses Jahr die Thriller „The Company You Keep“ mit Robert Redford und Shia LaBeouf, „End of Watch“ mit Jake Gyllenhall und das Musical „Perfect Pitch“. Wer nicht genug von dieser sympathischen und talentierten Frau bekommen kann, wird also dieses Jahr noch einiges geboten bekommen. Um die Vorfreude schon einmal anzuheizen, ist hier der deutsche Trailer zu „End of Watch“.


Quelle: FilmKritikTV, YouTube

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen