Review: Sympathy For The Devil (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Sympathy For The Devil" (© DCM)

Das Blu-ray-Cover von “Sympathy For The Devil” (© DCM)

Inhalt: Familienvater David (Joel Kinnaman, „The Informer“) hetzt durch die Straßen von Las Vegas, um rechtzeitig zur Geburt seines zweiten Kindes zu gelangen. Im Parkhaus des Krankenhauses geht das Chaos aber erst wirklich los. Ein fies grinsender Fremder (Nicolas Cage, „Massive Talent“) gesellt sich auf den Rücksitz von Davids Wagen, zieht eine Pistole und zwingt den entsetzten Mann, seinen Wagen wieder aus dem Parkhaus auf die Straße zu bewegen. Was will der ungebetene Fahrgast mit dem lauten, sarkastischen Mundwerk von seinem Opfer? Während das unfreiwillige Duo schon bald eine Blut-Spur durch die Nacht von Las Vegas zieht, entdeckt David einen ersten Hinweis auf das Motiv seines Widersachers.

 

Kritik: Die gebürtige Israeli Yuval Adler hat sich in den vergangenen Jahren einen durchaus brauchbaren Namen im englischsprachigen Kino gemacht. Nach „Die Agentin“ punktete zuletzt mit dem kammerspielartigen Thriller „The Secrets We Keep – Schatten der Vergangenheit“, in dem Joel Kinnaman von einer traumatisierten Noomi Rapace als Geisel genommen und auf eine Tour de Force geschickt wird. Wenn man die traumatisierte Noomi Rapace nun durch einen wie aufgezogen spielenden Nicolas Cage ersetzt, hat man im Prinzip schon die Beschreibung von „Sympathy for the Devil“ fertig. Wie beim Vorgänger gibt es aber auch hier das Problem, dass der Film sein Potenzial nur gelegentlich ausspielen kann.

Eine entspannte Zigarette für einen unentspannten Typ (© 2023 Sympathy FTD, LLC)

Eine entspannte Zigarette für einen unentspannten Typ (© 2023 Sympathy FTD, LLC)

In seinem ersten Teil wirkt der Thriller wie eine etwas zahmere Neuauflage des 80er-Klassikers „Hitcher – der Highway Killer“, die aber nie einen vergleichbaren Spannungsgehalt entwickeln kann. Hier sorgt hauptsächlich ein vollkommen entfesselter Nicolas Cage mit diabolischer Freude für Unterhaltungswert. Joel Kinnaman zeigt abermals seine Fähigkeit, den Zuschauer rätseln zu lassen, ob er wirklich so harmlos oder der sprichwörtliche „Wolf im Schafpelz“ ist. Sobald nach einem Twist die ersten Karten auf den Tisch gelegt werden und Cage betreffend seiner Intensität tatsächlich noch eine höhere Stufe zündet, kommt „Sympathy for the Devil“ in seine beste Phase. In seinem zweiten Akt ist der Thriller böse, schwarzhumorig und ziemlich fesselnd, wird aber nach seiner fast schon statischen Anfangsphase fast schon zu chaotisch.

Nach ein paar durchaus beachtlichen Entwicklungen kommt es in der Schlussphase zu einem gelungenen, inhaltlich dann doch wieder ziemlich generischen Darsteller-Duell. Hier wären ein bis zwei Ideen mehr wünschenswert gewesen.

Am Ende bleibt „Sympathy for the Devil“ ein Thriller, der in erster Linie von dem hemmungslosen Nicolas Cage lebt, aufgrund von inszenatorischen und erzählerischen Schwächen aber nur im Mittelteil sein volles Aroma entfalten kann.

An diesem Austausch hat nur eine Person Spaß (© 2023 Sympathy FTD, LLC)

An diesem Austausch hat nur eine Person Spaß (© 2023 Sympathy FTD, LLC)

Der Film ist seit dem 23.11.2023 auf DVD und Blu-ray sowie bereits seit dem 16.11.2023 digital erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Wenn es recht ruhig zugeht, ist die Optik größtenteils gelungen. Ein stabiles Schwarz und die zahlreichen Neonlichter bilden die Basis für ein scharfes und recht detailreiches Bild. Wenn es dann in der zweiten Hälfte etwas hektischer wird, ist das Bild zeitweise ziemlich matschig und unsauber. Hier sind die Ereignisse teilweise sehr schwer erkennbar. Dennoch überwiegen die positiven Aspekte.

3,5 von 5 Punkten

 

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton spielen sich größtenteils im Frontbereich ab, erfüllen aber beide ihre Aufgabe. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Versionen problemlos. In den vereinzelten Action-Szenen gibt es auch ein wenig räumliche Aktivität. Dazu sind Hintergrundgeräusche und Musik sauber abgemischt.

4 von 5 Punkten

Extras: Bis auf ein paar Trailer gibt es kein Bonusmaterial.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: DCM, YouTube

Sympathy for the Devil

Originaltitel:Sympathy for the Devil
Regie:Yuval Adler
Darsteller:Nicolas Cage, Joel Kinnaman, Kaiwi Lyman
Genre:Thriller
Produktionsland/-jahr:USA, 2023
Verleih:DCM
Länge:93 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von DCM

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 03.12.2023
Review: Sympathy For The Devil (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner