Review: Rambo Last Blood (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Rambo Last Blood"

Das Blu-ray-Cover von “Rambo Last Blood” (© Universum Film)

Inhalt: John Rambo (Sylvester Stallone, „Der Senkrechtstarter“) hat immer noch mit den traumatischen Kriegserlebnissen zu kämpfen, die so lange sein Leben bestimmt haben. Inzwischen wohnt er mit seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza) und ihrer Enkeltochter Gabrielle (Yvette Monreal) auf einer einsamen Ranch und genießt seine Ruhe und eine Art Familienleben. Das ist vorbei, als Gabrielle in Mexiko vom Menschenhändlerring des berüchtigten Hugo Martínez (Sergio Peris-Mencheta) entführt wird. Nur mit der Unterstützung der investigativen Journalistin Carmen Delgado (Paz Vega, „Engel des Bösen“) versucht er, das junge Mädchen zu retten. Als es zu einem weiteren Zwischenfall kommt, wird John klar, dass er Pfeil, Bogen und Jagdmesser noch einmal ins Gefecht führen muss.

 

Kritik: Im Jahr 1982 schlüpfte Sylvester Stallone in „Rambo“ erstmals in die Rolle des traumatisierten Kriegsveterans John, der sich gegen bestehendes Unrecht zur Wehr setzen muss. Das dichte und packende Actiondrama, das inzwischen längst als Klassiker gilt, hätte eigentlich mit dem (passenden und konsequenten) Tod des Titelhelden enden sollen. Es kam bekanntlich anders, weshalb Stallone im vergangenen Jahr zum bereits fünften Mal den tragischen und ausgesprochen tödlichen Helden verkörpern durfte. Unter der Regie von Adrian Grunberg („Get the Gringo“) zeigt der Film eine in die Jahre gekommene Hauptfigur, die immer noch weit davon entfernt ist, zur Ruhe zu kommen. Es gelingt eine in der Anfangsphase durchaus nachvollziehbare, wenn auch etwas hölzerne und dröge Weiterführung des weltbekannten Charakters.

Gabrielle und John sind gute Freunde (© Universum Film)

Gabrielle und John sind gute Freunde (© Universum Film)

Nach und nach entwickelt sich eine hausbackene, dabei aber zweckdienliche Geschichte, die eher an „96 Hours“ als an „Rambo“ erinnert. In kühlen, fast schon nihilistisch anmutenden Tönen wird die Hauptfigur an den Punkt gebracht, wo das Blut fließen muss. Erst in den letzten 15 Minuten, in denen die meisten Fieslinge durch Fallen im „Kevin allein zu Haus“-Stil äußerst gewalttätig ins Grab befördert werden, gibt „Last Blood“ dem Affen wirklich Zucker. Wie kompromisslos der Film in dieser Spätphase in die Splatter-Kiste greift, ist schon fast bewundernswert. Bis dahin lastet der Film allein auf den Schultern von Sylvester Stallone, der zwar nicht mehr für beherzte Nahkampf-Szenen zur Verfügung steht, das aber mit einer schauspielerisch guten Leistung mehr als aufwiegt.

Neben ihm sind mehr Plot-Werkzeuge als nennenswerte Charaktere im Einsatz. Yvette Monreal wird als sympathische Tochterfigur in arge Nöte geschickt. Sergio Peris-Mencheta gibt einen passablen, dennoch austauschbaren Bösewicht. Paz Vega wird als hilfsbereite Journalistin komplett verschwendet.

Am Ende ist „Rambo Last Blood“ recht schematisches Action-Kino alter Schule. Dabei sorgen ein gut aufgelegter Sylvester Stallone und eine knackig brutale, sehr unterhaltsame Schlussphase dafür, dass Fans der Reihe durchaus brauchbare Kost serviert bekommen.

Journalistin Carmen hat die Menschenhändler im Visier (© Universum Film)

Journalistin Carmen hat die Menschenhändler im Visier (© Universum Film)

Der Film ist ab dem 31.01.2020 auf DVD, Blu-ray, Blu-ray im limitierten Steelbook und 4K UHD Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Optisch wird zumeist solide Kost geboten. Die oft ins Gelbliche tendierende Farbpalette gibt dem Film einen etwas eigenen Look. Da die Bilder öfters etwas weich wirken, müssen bei Schärfe und Detaildarstellung gerade in den dunkleren Szenen ein paar Abstriche gemacht werden. Gemessen an der gewählten Stilisierung ist die Farbgebung ziemlich ordentlich ausgefallen. Kontraste und Schwarzwert hätten hier und da etwas knackiger sein dürfen. Bis auf eine gelegentliche Körnung sind keine Bildprobleme aufgefallen.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Die deutsche und die englische Tonspur liegen in einer schicken Dolby-Atmos-Fassung bei, die selbst in (aus technischen Gründen) reduzierter Wiedergabeform in den entscheidenden funktioniert. Es ist aber natürlich so, dass die auffälligen Actionmomente etwas spärlich gesät sind. Hauptsächlich in der krachenden Schlussphase gibt es in allen Bereichen etwas auf die Ohren. Doch auch schon die Startsequenz (Unwetter) hat einen überzeugenden Sound. Hintergrundatmosphäre auf den Straßen und musikalische Untermalung sorgen noch für gelegentliche räumliche Aktivität. Die Dialogwiedergabe ist problemlos.

4 von 5 Punkten

Extras: Die Featurettes „Drawing Last Blood“, der in fünf Teilen (insgesamt 50 Minuten) Hintergrundinfos zum Film liefert, und „From First Note to Last Blood“ (17 Minuten) sowie ein paar Trailer sind als Bonus auf der Blu-ray zu finden.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Universum Film, LeinwandreporterTV, YouTube

Rambo 5 - Last Blood

Originaltitel:Rambo - Last Blood
Regie:Adrian Grunberg
Darsteller:Sylvester Stallone, Paz Vega, Sergio Peris-Mencheta, Adriana Barraza, Oscar Jaenada
Genre:Action, Drama
Produktionsland/-jahr:USA, 2019
Verleih:Universum Film
Länge:101 Minuten
FSK:ab 18 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universum Film (Leonine Distribution)

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 31.01.2020
Review: Rambo Last Blood (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen