Review: Destination Wedding (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Destination Wedding" (© Ascot Elite)

Das Blu-ray-Cover von “Destination Wedding” (© Ascot Elite)

Inhalt: Im Wartebereich am Flughafen kommen Frank (Keanu Reeves, „John Wick“) und Lindsay (Winona Ryder, „Homefront“) ins Gespräch. Schnell artet die Unterhaltung zu einem Streit aus, bei dem beide einander nur noch aus dem Weg gehen wollen. Tatsächlich sitzen beide dann auch noch im Flugzeug nebeneinander und finden heraus, dass sie auf der gleichen Hochzeit eingeladen sind. So ist Frank der entfremdete Bruder und Lindsay die Ex-Freundin des Bräutigams. Die schnell gefundenen Gemeinsamkeiten – Verachtung für das Brautpaar und fehlende Lust auf die gesamte Veranstaltung – schweißen die beiden Streithähne dann sogar ein wenig zusammen. Während sie gemeinsam lästern und sich weiter auch gegenseitig beschimpfen, kommen sich Frank und Lindsay langsam näher.

Kritik: Nach vielen Jahren als Autor und Produzent bei TV-Formaten wie „Mad Men“ feierte Victor Levin 2014 mit der romantischen Komödie „Von 5 bis 7: Eine etwas andere Liebesgeschichte“ sein Langfilmdebüt als Regisseur. In dieser Anti-Liebesgeschichte, die er nun als Nachfolger nachgelegt hat, in der zwei Vollblut-Egozentriker aufeinander losgelassen werden, gibt es tatsächlich während er ganzen Spielzeit nur die beiden Protagonisten, die (abgesehen von Kommentaren aus dem Fernsehen) sprechen dürfen. Tatsächlich gelingt es recht schnell, die Geschichte ans Laufen zu bringen, was bei einem Universum, in dem zwei Unsympathen die einzigen Mitglieder sind, keine Selbstverständlichkeit ist.

Frank und Lydia sind sich suspekt (© Ascot Elite)

Frank und Lydia sind sich suspekt (© Ascot Elite)

Im ersten Drittel hat der Film genug Feuer und Tempo, um als leichtverdauliche und erstaunlich charmante Romantik-Komödie zu funktionieren. Sobald sich Frank und Lydia etwas besser verstehen, wird aber offensichtlich, dass den Dialogen der letzte Biss fehlt. Da die Handlung bewusst vorhersehbar gestaltet ist und es keine Nebenplots zu den Hauptfiguren gibt, rückt der Humor deutlich weiter in den Hintergrund. Auf diese Art plätschert der schön gefilmte „Destination Wedding“ vor sich hin, ohne dabei jemals wirklich in den negativen Bereich zu rutschen.

Ein Hauptgrund, weswegen der Film bestehen kann, sind sicherlich die beiden Darsteller. Winona Ryder und Keanu Reeves, die in ihrer Karriere bereits mehrfach gemeinsam vor der Kamera standen, verfügen über eine gute Chemie und genug Ausstrahlung, um die schwierigen Persönlichkeiten Lydia und Frank zu ordentlichen Protagonisten zu machen. Während Ryder in der Rolle des nervigen Kontrollfreaks ihre durchaus vorhandenen Fähigkeiten als Charakterdarstellerin ausleben darf, überrascht Reeves mit einem guten Auftritt als zornig-sarkastischer Eigenbrötler.

Mit ein bisschen mehr Zug, Abwechslung und rabiateren Dialogen hätte aus „Destination Wedding“ ein wirklich guter Film werden können. So geht dem Film nach gutem Start etwas die Luft aus, wobei schöne Aufnahmen und zwei gute Hauptdarsteller dafür sorgen, dass das Werk immer auf ordentlichem Niveau bleibt.

Eine langweilige Hochzeit sorgt für ungewollten Zusammenhalt (© Ascot Elite)

Eine langweilige Hochzeit sorgt für ungewollten Zusammenhalt (© Ascot Elite)

Der Film ist ab dem 07.12.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Der Film kommt in einem recht scharfen und detailreichen Look, der vor allem bei den Nahaufnahmen überzeugt. Die Farben sind kräftig und sehen natürlich aus. Auch wenn die Kontraste schon manchmal ein wenig zu knackig wirken, bieten sie – und der Schwarzwert – gelungene Kost. Dazu sind die Aufnahmen, mit Ausnahme einer gelegentlichen Körnung, ruhig und sauber.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische DTS-HD MA 5.1-Ton sind bei diesem Dialogfilm natürlich eher unspektakulär, aber bleiben verlustlos. Die Gespräche kommen immer deutlich priorisiert aus dem Zentrum. Ein paar Hintergrundgeräusche (z.B. beim Probedinner oder am Flughafen) und der passende Score binden die äußeren Boxen vereinzelt mit ein.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein Featurette (2 Minuten), ein paar Interviews (12 Minuten) und einige Trailer sind als Bonus auf der Blu-ray zu finden.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3 von 5 Punkten


Quelle: Ascot Elite, LeinwandreporterTV, YouTube

Destination Wedding

Originaltitel:Destination Wedding
Regie:Victor Levin
Darsteller:Winona Ryder, Keanue Reeves
Genre:Komödie, Liebesfilm
Produktionsland/-jahr:USA, 2017
Verleih:Ascot Elite
Länge:87 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Ascot Elite

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen