Review: The Coroner – Season 1 (DVD)

Das DVD-Cover der ersten Staffel "The Coroner" (© Polyband)

Das DVD-Cover der ersten Staffel “The Coroner” (© Polyband)

Inhalt: Nach vielen Jahren kehrt Jane Kennedy (Claire Goose) mit ihrer Teenager-Tochter Beth (Grace Hogg-Robinson) in die kleine Küstenstadt Lighthaven zurück und nimmt dort den Job als Coroner an. In ihrem Job muss sie versuchen, verdächtige Mordfälle aufzuklären und der Polizei mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Wenn es unklar ist, ob die Todesursache natürlich, ein Unfall, Suizid oder Fremdverschulden ist, muss Jane das Rätsel lösen. Der Polizist, mit dem sie immer eng zusammenarbeiten muss, ist ausgerechnet ihr Ex-Freund Davey Higgins (Matt Bardock). Während die beiden dafür sorgen, dass die Toten ihren Frieden finden, wird sich gern gegenseitig geneckt. Zeit für ein wirkliches Privatleben bleibt dabei nicht.

Kritik: Im Jahr 2015 feierte die Krimi-Serie ihr Debüt in der BBC. Obwohl die Serie von Sally Abbott sich schnell eine kleine Fan-Szene sicherte, war im vergangenen Jahr nach zwei Staffeln und insgesamt 20 Episoden schon wieder Schluss. Das Positive an der Serie ist schnell zusammengefasst: Die wirklich wunderschönen Landschaften sind stark eingefangen worden und erinnern so an den Mega-Hit „Broadchurch“. Das ist aber neben dem Genre auch die einzige Gemeinsamkeit der beiden Produktionen. Während aktuell die meisten Serien immer mehr darauf gehen, eine weitreichende Welt aufzubauen, in die der Zuschauer immer mehr eintauchen kann, beschränkt sich „The Coroner“ auf ein (ziemlich) abgeschlossenes „Fall der Woche“-Szenario. Sicherlich kann eine solche Art von Serien-Fastfood auch wunderbar funktionieren und Formate wie „CSI“ sind so seit vielen Jahren unglaublich erfolgreich.

 

Jane kommt zurück in die Heimat (© Polyband)

Jane kommt zurück in die Heimat (© Polyband)

Doch irgendwo wirkt die Serie hier ziemlich hölzern. Nach einer Einführungs-Episode, die noch durchaus vielversprechend ist, wird bald offensichtlich, dass das Konzept nicht dauerhaft packen kann. Auch wenn die Hauptfiguren menschlich durchschnittlich – und nahbar – aussehen und ihnen auch Fehler zugestanden werden, hat niemand besondere Merkmale, um wirklich als Protagonist zu funktionieren. So geht auch den Darstellern Claire Goose und Matt Burdock merklich das Charisma ab, um eine Serie tragen zu können. Bei den Nebendarstellern schwankt das Niveau zwischen solide und unterdurchschnittlich. Gerade einige etwas alberne Klischeefiguren aus Einzel-Episoden fallen hier deutlich auf. Dialoge und Aufbau der Fälle überschlagen sich zwar nicht vor Einfallsreichtum, sind aber meistens einigermaßen unterhaltsam.

Immerhin gelingt es, das passable Niveau über den Verlauf der Episoden konstant zu halten. Dennoch dürfte es nicht viele verwundern, weshalb sich das Format bei dem gigantischen aktuellen Serien-Angebot nicht durchsetzen konnte. Trotz einer tollen Kulisse bietet die erste Staffel von „The Coroner“ keine Geschichte, die sich aufgrund der mäßigen Drehbücher länger als ein paar Minuten im Gedächtnis hält. So bleibt die Serie auch zu seicht, um das dramaturgisch einfache Konzept überzeugend zu präsentieren.

Jane und Davey in ihrem Element (© Polyband)

Jane und Davey in ihrem Element (© Polyband)

Die Box ist seit dem 24.04.2017 auf DVD erhältlich.

2,5 von 5 Punkten

 

Bild: Die eher niedrig budgetierte Krimiserie kommt in einem unauffälligen, recht glatten Digitallook. Schärfe und Detaildarstellung sind zumeist solides Mittelmaß, gefallen aber natürlich bei den Close Ups mehr, als es bei den (Halb-)Totalen der Fall ist. Die Farben sind manchmal sehr satt, manchmal etwas blass, sehen aber insgesamt noch natürlich aus. Kontraste und Schwarzwert sind auch zumeist zufriedenstellend, ohne dabei fehlerlos zu sein. Manchmal ist etwas Rauschen zu sehen gewesen, was aber nichts daran ändert, dass diese kleine Serie zumeist sauber und ruhig gezeigt wird.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische Dolby Digital 5.1-Ton liefern die erwartete Kost. Die Dialoge sind immer gut zu verstehen, wirken aber in der deutschen Fassung manchmal ein wenig dumpf. Größere Szenen am Hafen oder im Restaurant von Janes Mutter binden merklich die äußeren Boxen mit ein. Auch das Rauschen des Meeres und der Score bieten ein wenig räumliche Aktivität. Großartige Effekte gibt es hier natürlich nicht.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Bis auf ein paar Trailer gibt es kein Bonusmaterial.

1 von 5 Punkten

Gesamt: 2,5 von 5 Punkten


Quelle: Polyband, YouTube

The Coroner - Staffel 1

Originaltitel:The Coroner - Season 1
Showrunner:Sally Abbott
Darsteller:Claire Goose, Matt Bardock, Oliver Gomm
Genre:Krimi-Serie
Produktionsland/-jahr:UK, 2015
Verleih:Polyband
Länge:10 x 45 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 13.05.2017
Review: The Coroner – Season 1 (DVD)

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.