Gewinnspiel zu Burg Schreckenstein

Die Kino-Plakat von "Burg Schreckenstein" (© Concorde Filmverleih)

Die Kino-Plakat von „Burg Schreckenstein“ (© Concorde Filmverleih)

Über mehrere Generationen sorgten die Bücher von „Burg Schreckenstein“ für gute Unterhaltung unter Heranwachsenden. Zwischen 1959 veröffentlichte Autor Oliver Hassenkamp insgesamt 27 Bände rund um die abenteuerlustigen Internatsschüler. Nachdem auch noch einige Hörspiele erschienen, mussten sich die Fans aber bis dieses Jahr für ein erstes Leinwand-Abenteuer der Schreckensteiner gedulden. Unter der Regie von Ralf Huettner entsand der Film, der jetzt vom Concorde Filmverleih am 20.10.2016 in die deutschen Kinos gebracht wird.

Inhalt:

Er soll aufs Internat. Die Nachricht trifft den elfjährigen Stephan (Maurizio Magno) wie ein Vorschlaghammer. Nicht nur, dass sich seine getrennt lebenden Eltern dauernd streiten, jetzt eröffnet ihm seine Mutter Melanie (Jana Pallaske) auch noch, dass sie ihn auf ein Internat in die alte Burg Schreckenstein stecken wollen. Sie hoffen, dass sich so Stephans Noten verbessern. Doch die Schreckensteiner Jungs entpuppen sich keinesfalls als Streber. Ottokar (Benedict Glöckle), Mücke (Caspar Krzysch), Strehlau (Eloi Christ) und Dampfwalze (Chieloka Nwokolo) nehmen Stephan nach anfänglichen Differenzen in ihren Rittergeheimbund auf und dann geht der Internatsspaß erst richtig los! Die Jungen von Burg Schreckenstein sind nämlich auf Kriegsfuß mit den Mädchen vom benachbarten Internat Rosenfels. Während Direktor Rex (Henning Baum) die Streiche-Fehde zwischen den beiden Internaten gelassen sieht, ist die Schulleiterin von Rosenfels, Frau Dr. Horn (Sophie Rois), entsetzt über die Disziplinlosigkeit. Während ihre Mädchen, allen voran Bea (Nina Goceva), Inga (Nina Rueffer) und Alina (Paula Donath) einen Racheplan gegen die „Schreckies“ schmieden, basteln diese am nächsten Streich. Sie ahnen noch nicht, dass Jungs und Mädchen ausgerechnet zum Burgfest unter einem Dach leben müssen. Katastrophe…oder doch nicht?

Passend zum Kinostart hat uns der Concorde Filmverleih ein exklusives Fan-Paket, bestehend aus

  • zwei Kino-Gutscheinen für den Film (in jedem deutschen Kino einlösbar)
  • einem von Jana Pallaske, Regisseur Ralf Huettner, Nina Goceva und Maurizio Magno handsignierten Kino-Plakat
  • einer Mütze
  • einem Hörbuch

zur Verfügung gestellt, das wir natürlich an euch verlosen. Wenn ihr eine Chance auf den Gewinn haben wollt, müsst ihr uns nur bis zum 26.10.2016 um 24 Uhr folgende Frage per Mail (Betreff: Burg Schreckenstein) an webmaster@leinwandreporter.com beantworten:

Wer spielt im Film Graf Schreckenstein, den Namenspaten der Burg?

Jeder, der bei der richtigen Antwort dabei ist, kommt in die Verlosung. Lösungen in den Kommentaren werden nicht gewertet.


Quelle: Concorde Filmverleih, Leinwandreporter TV, YouTube

Die Gewinner erhalten am 27.10.2016 eine Benachrichtigung. Erhalten wir innerhalb einer Woche keine Antwort, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und wir ermitteln eine andere Person. Die Verpflichtung für die Gewinne endet mit deren Aushändigung. Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 19.10.2016
Gewinnspiel zu Burg Schreckenstein

{lang: 'de'}

1 comment on “Gewinnspiel zu Burg Schreckenstein”

  1. Thomas Antworten

    Hallo zusammen und danke fürs Mitspielen. Die richtige Antwort war Harald Schmidt. Die Gewinnerin wurde schon benachrichtigt. Für die anderen haben wir noch das Gewinnspiel zu „Bastille Day“ sowie einige weitere Verlosungen im Wartestand.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *