Review: Die letzte Schlacht am Tigerberg (3D Blu-ray)

Das 3D Blu-ray-Cover von "Die letzte Schlacht am Tigerberg" (© Koch Media)

Das 3D Blu-ray-Cover von “Die letzte Schlacht am Tigerberg” (© Koch Media)

Inhalt: Im Jahr 1946 ist der zweite Weltkrieg gerade beendet und die Japaner wurden aus China vertrieben. An Frieden ist aber noch lange nicht zu denken, da sich Nationalisten und Kommunisten einen erbitterten Kampf liefern. Die ganze Bevölkerung leidet Hunger und die Armee liefert sich kleine Schlachten mit skrupellosen Gangsterbanden. Captain Shao Jianbo (Kenny Lin) und seine Einheit 203 tun alles dafür, wieder für normale Verhältnisse zu sorgen. Sie kommen einem Dorf am Tigerberg zur Hilfe, das von dem gefürchteten Lord Falke (Tony Ka Fai Leung) und seinen Leuten terrorisiert wird. Die Soldaten wollen den zahlenmäßig gnadenlos überlegenen Gangstern die Stirn bieten. Um das zu ermöglichen, infiltriert der erfahrenen Kämpfer Yang Zirong (Hanyu Zhang) die Gruppe von Lord Falke. In einer finalen Schlacht wollen sie den finsteren Verbrecher für immer stoppen.

 

Kritik: Der Vietnamese Hark Tsui ist ein Experte für visuelles Überwältigungs-Kino. Schon aus diesem Grund war von Beginn klar, dass „Die letzte Schlacht am Tigerberg“ nicht unbedingt ein bodenständiges Kriegsdrama wird, obwohl die Geschichte lose auf Tatsachen basiert. Tatsächlich spielen geschichtliche Fakten hier im Prinzip keine Rolle. Es entsteht ein bunter, opulent ausgestatteter Film, der oft in Richtung eines Fantasy-Abenteuers geht. Das sorgt dafür, dass der Film nicht unbedingt vor Tiefgang strotzt, aber trotz einer epischen Spielzeit von 141 Minuten jederzeit unterhält. Mit seinen Schauwerten kann der Film fast in allen Belangen überzeugen. Tolle Sets, eine exzellente Garderobe und einige optisch verspielte Einfälle machen den Film äußerst ansehnlich. Auch der wohldosierte Einsatz des 3Ds zugunsten von Tiefenschärfe und einigen spaßigen Effekten ist vollauf gelungen. Ein kleines Manko sind die manchmal etwas durchwachsenen CGIs. Während Blut und kleinere Explosionen noch ordentlich aussehen, ist eine Szene mit einem Tiger nicht wirklich gelungen.

Zirong soll die Gruppe von Lord Falke untergraben (© Koch Media)

Zirong soll die Gruppe von Lord Falke untergraben (© Koch Media)

Augenzwinkernd und mit einem Hang zum Comic-haften entspricht der Film die meiste Zeit auch westlichen Sehgewohnheiten. In anderem Maßstab dürften einige Zuschauer bei dem Film an Arbeiten von Tarantino und Spielberg erinnert werden. Zwischen den gut inszenierten Schlachten und Verschwörungen sorgen kleine Gags dafür, dass immer ein angenehmer Ton beibehalten wird. Darstellerisch ist der Film ebenfalls absolut konkurrenzfähig. Hauptdarsteller Hanyu Zhang trägt mit präsentem, kraftvollen Spiel das Geschehen. Tony Ka Fai Leung zeigt als charismatischer Bösewicht Lord Falke eine starke Vorstellung. Auch der Rest der Besetzung kann sich mit zumindest soliden Leistungen profilieren.

Es kann natürlich kritisiert werden, dass der Umgang mit einem realen Fall etwas akkurater sein könnte. Damit würde man aber ignorieren, dass hier wirklich brauchbares Popcorn-Kino entstanden ist. Selbst wenn „Die letzte Schlacht am Tigerberg“ auch ansonsten den ein oder anderen kleinen Fehler macht, hat Hark Tsui einen abwechslungsreichen, recht spannenden, schön anzusehenden und stellenweise amüsanten Film inszeniert, der einen vergnüglichen Heimkino-Abend garantieren sollte.

Diesen Herren soll das Handwerk gelegt werden (© Koch Media)

Diesen Herren soll das Handwerk gelegt werden (© Koch Media)

Der Film ist ab dem 03.12.2015 auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D erhältlich.

3,5 von 5 Punkten

 

Bild: Die 3D-Umsetzung des Filmes ist recht gut gelungen. Zu Beginn ist es hauptsächlich spritzendes Blut und splitterndes Holz, das dem Zuschauer (wörtlich) ins Auge fällt. Besonders in den größeren Kampf-Szenen zahlt sich der 3D-Effekt aber wirklich aus. Dazu kommen ein paar Panorama-Sequenzen mit guter Tiefenwirkung. Auch bei den anderen Aspekten ist die Bildumsetzung gut gelungen. Die Aufnahmen sind scharf und detailreich. Die Farben sind sauber und kräftig. Kontraste und Schwarzwert wurden gut eingestellt. Wirkliche Fehler sind nicht ersichtlich.

4 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche DTS-HD MA 5.1-Ton ist ebenfalls auf ziemlich hohem Niveau. Die gelungene Synchronisation wird immer gut verständlich über den Frontbereich wiedergegeben. Während der reichlich vorhandenen Action gibt es eine ganze Menge guter Bässe und räumliche Aktivität. Auch andere Hintergrundgeräusche und die Filmmusik wurden sauber abgemischt.

4 von 5 Punkten

Extras: Ein paar Interviews (22 Minuten) und Trailer ergänzen die Blu-ray.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Koch Media, Leinwandreporter TV, YouTube

Die letzte Schlacht am Tigerberg

Originaltitel:Zhì qu weihu shan
Regie:Tsui Hark
Darsteller:Hanyu Zhang, Tony Ka Fai Leung, Kenny Lin
Genre:Abenteuer
Produktionsland/-jahr:Hongkong, 2014
Verleih:Koch Media
Länge:141 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 06.12.2015
Review: Die letzte Schlacht am Tigerberg (3D Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner