Review: Sightseers (DVD)

Das DVD-Cover von "Sightseers" (Quelle: MFA Film)

Das DVD-Cover von „Sightseers“ (Quelle: MFA Film)

Tina (Alice Lowe, „Shaun of The Dead“) lebt mit 34 Jahren noch in ihrem Kinderzimmer und lässt sich von ihrer dominanten Mutter Carol (Eileen Davis, „Another Year“) kontrollieren. Seit wenigen Wochen hat sie aber tatsächlich mit Chris (Steve Oram, „Kill List“) einen netten, festen Freund, mit dem sie jetzt zum Missfallen ihrer Mutter in den Urlaub fahren will. Chris möchte seiner Liebsten im Wohnwagen die Schönheit von England zeigen, mit ihr Eisenbahnmuseum, Bleistiftmuseum und Ribblehead Viadukt besichtigen und auf Campingplätzen übernachten. Tina soll außerdem die Muse für Chris Ambitionen als Schriftsteller sein. Hört sich alles nach einem ganz normalen, biederen Pärchen an, wenn Chris nicht die blöde Angewohnheit hätte, jeden der ihn bedrängt oder demütigt kurzerhand umzubringen. Und zwischen arroganten Platznachbarn, frechen Umweltverschmutzern und lärmenden Jugendlichen ist er besonders nervös.

Ben Wheatley, der zuletzt 2011 mit dem harten Auftragskiller-Thriller „Kill List“ für Aufsehen gesorgt hatte, übernahm die Regie bei diesem ungewöhnlichen, sehr schwarzhumorigen Roadmovie. Die Hauptdarsteller Steve Oram und Alice Lowe hatten sich die Rollen selbst auf den Leib geschrieben. Schon die Idee, die grauen Settings von Nordengland für ein Roadmovie zu nehmen, mutet etwas eigenwillig an. Das dann auch noch mit zwei Sonderlingen im Bonny & Clyde-Modus zu garnieren, grenzt ans Bizarre. Nach etwas zähen 30 Minuten wachsen einem die beiden Außenseiter aber auf eigentümliche Art ans Herz und der Zuschauer erlebt eine derbe und herzliche Komödie, die auch nicht am Blutgehalt spart. Der Film und die Protagonisten werden dabei von Minute zu Minute abgedrehter und spaßiger, was in einem kultverdächtigen Finale gipfelt.

Kein „Natural Born Killers“ – trotzdem klasse

Die Erkundung der Gegend endet für das junge Paar blutig. (Quelle: MFA Film)

Die Erkundung der Gegend endet für das junge Paar blutig. (Quelle: MFA Film)

Das der Vergleich zu Klassikern wie „Natural Born Killers“ und „Badlands“ kommt, ist logisch. Ganz das Ausmaß erreicht diese kleine Low Budget-Produktion nicht, überzeugt aber trotzdem auf ganzer Linie. Bei all den fallenden moralischen Grenzen verkommt die Gewalt nie zum Selbstzweck und Wheatley gelingt es durchgehend, seine merkwürdigen Protagonisten ernst zu nehmen. Neben den immer abstruser werdenden Morden erzählt „Sightseers“ eine überraschend gut funktionierende Liebesgeschichte, durch die die ganzen Geschehnisse am Rand einen gewissen Identifikationsfaktor bekommen. Mit dafür verantwortlich sind die beiden toll aufgelegten Hauptdarsteller.

Alice Lowe spielt die nie erwachsen gewordene Tina während der ganzen Geschehnisse mit einer sympathischen Naivität. Steve Oram schafft es, Chris trotz Waldschrat-Attitüde und buschigem Vollbart eine schüchterne Verletzlichkeit zu verleihen. Auch die deutsche Fassung funktioniert mit den gut aufgelegten Synchronsprechern Anke Engelke und Bjarne „Ernie“ Mädel bestens.

„Sightseers“ ist in allen Belangen ein ungewöhnliches Werk. Ben Wheatley gelingt es, nach einer tempoarmen Einleitung eine wunderbar düstere, sehr witzige Geschichte zu erzählen, die fernab von Genre-Konventionen tolle Charaktere mit Herz zeigt. Außerdem liefert er einige erinnerungswürdige Einzelbilder und Momente, die man auf diese Art wohl noch nie gesehen haben dürfte. Trotz kleiner Schwächen hat sich der Film seine zahlreichen Auszeichnungen (wie einen British Independent Film Award für das Drehbuch) redlich verdient. Für Freunde des schwarzen Humors sollte „Sightseers“ definitiv zum Pflichtprogramm gehören.

Der Film ist ab dem 20.08.2013 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

Da nur ein Screener zur Verfügung stand, der nicht der Veröffentlichungsversion entspricht, kann kein Kommentar zu Bild, Ton und Extras gegeben werden.


Quelle: MFA Film, YouTube

Sightseers

Originaltitel:Sightseers
Regie:Ben Wheatley
Darsteller:Alice Lowe, Eileen Davies, Steve Oram
Genre:Komödie, Krimi
Produktionsland/-jahr:UK, 2012
Verleih:MFA Film
Länge:88 Minuten
FSK:ab 16 Jahren
Offizielle Homepage zum Film:Der Internetauftritt von "Sightseers"

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *