FedCon22 – Der Samstag

Samstags ist immer der größte Tag auf der FedCon: Mehr Fangruppen, mehr Nähe zu den Stargästen bei den Autogrammstunden und wer Abends noch Zeit und Lust hat, für den gibt es auch noch eine Riesenparty mit Live-Musik und vielem mehr. Schon früh am Tag mischten die Star Wars-Kostümierten der 501st Legion und andere Gruppierungen das Hotel in ihren aufwändigen Verkleidungen auf. Ein besonderes Highlight war aber die Anwesenheit der R2 Builders, einer Online-Interessengemeinschaft, die sich (wie man vom Namen unschwer erraten kann) auf den originalgetreuen Nachbau von Star Wars-Robotoren spezialisiert haben. So steuerte ein Mitglied der R2 Builders einen voll funktionstüchtigen R2D2 durch die Eingangshalle vom Maritim und bot ein perfektes Fotomotiv. Etwa 2000 Arbeitsstunden innerhalb von zwei Jahren hatten die Hobbybastler in die Fertigstellung des Roboters gesteckt – ein Opfer, was sich definitiv gelohnt hat.

Die 501st Legion in voller Montur

Die 501st Legion in voller Montur

Auf der Mainstage sorgte währenddessen erneut Gigi Edgley bei ihrem Panel für beste Laune. Die sympathische Australierin ließ keine Frage unbeantwortet. Nachdem sie von der Bühne verschwunden war, musste das Publikum den Saal verlassen, da die Crew für einen Höhepunkt des Tages mit dem Umbau begann: Die Autogrammstunde, für die sich alle Fans schon vorab einzelne Tickets für ihre Lieblingsstars kaufen konnten. Der Zutritt zum Saal wurde begrenzt, um mögliches Chaos zu verhindern. Die Goldticket-Inhaber wurden als erste hereingelassen, danach folgten (in weiteren Gruppen eingeteilt) diejenigen, die sich für ein Wochenend- oder Tagesticket entschieden hatten.

R2 on Tour

R2 on Tour

John Barrowman is in the House!“

Dank der kleinen Schlangen im Saal selbst konnten die Stargäste und ihre Helfer recht entspannt arbeiten und die Besucher hatten die Möglichkeit, aus nächster Nähe ein paar Worte mit ihren Lieblingen zu wechseln. So erzählte mir Matt Frewer auf seine unnachahmliche Art von seiner Begeisterung, als apokalyptischer Reiter Pest in „Supernatural“ einem anderen Darsteller Schnodder ins Gesicht pusten zu dürfen. Wie bereits am Donnerstag nutzte speziell Casper Van Dien („Starship Troopers“) jede Gelegenheit, um mit den Fans in Kontakt zu kommen. Auch „Torchwood“-Star John Barrowman, der nominelle Headliner der Show und Haupt-Entertainer der Eröffnungszeremonie am Donnerstag, tobte sich nach Lust und Laune aus. Spätestens als ein „John Barrowman is in the House!“ durch den Saal gebrüllt wurde, dürfte auch der Letzte von der Anwesenheit des agilen Schotten erfahren haben. Insgesamt gab sich aber jeder der Stargäste viel Mühe, damit die Wünsche der Fans erfüllt werden konnten. Allgemein waren fast nur zufriedene Gesichter zu sehen.

John Barrowman spricht mit einem Fan

John Barrowman spricht mit einem Fan

Wer keine Autogramme sammeln wollte, konnte interessante Film-Screenings und Vorträge besuchen, die sich natürlich wieder rund um das Thema Science-Fiction drehten. Ab 17 Uhr, nachdem die Crew die Halle wieder in den alten Zustand gebracht hatte, konnten noch Panels beispielsweise von Claudia Black und Ben Browder („Farscape“), Anthony Montgomery und Linda Park („Star Trek: Enterprise“), oder von Jasika Nicole („Fringe“) angesehen werden. In einem Kostümwettbewerb hatten Fans mit ausgefallenen Verkleidungen die Möglichkeit, mit anderen in Konkurrenz zu treten.

SciFi-Routinier Matt Frewer

SciFi-Routinier Matt Frewer

Die Aftershowparty wurde von der Rockband Brass Knuckle eingeleitet. Danach feierten die SciFi-Fans gemeinsam mit einige Fan-nahen Stars wie Barrowman und Dina Meyer bis in die frühen Morgenstunden. Diese Party konnte ich aufgrund Zeitmangels nicht mehr erleben, bin aber trotzdem als FedCon-Neuling von Stimmung, Programm, Ablauf und Publikum sehr angetan gewesen. Wenn manchmal Unklarheiten bestanden, waren die freundlichen Damen und Herren vom Infostand schnell zur Unterstützung bereit und klärten alle Fragen schnellstmöglich auf. Somit wurde trotz der zahlreichen Absagen eine runde Veranstaltung geboten. Ich persönlich werde nächstes Jahr gerne wieder vor Ort sein.

 

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 12.05.2013
FedCon 22 – Der Samstag

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner