Ray Wise im Interview

Bildquelle: M. Koschinski; freizeittipps-nrw.de

Ray Wise (64) feierte in den späten 1980er Jahren als Killer Leon Nash in Paul Verhoevens „Robocop“ seinen Durchbruch. Den meisten Leuten dürfte er als Leland Palmer aus David Lynchs Serie „Twin Peaks“ oder zuletzt als Teufel aus der Comedyserie „Reaper“ bekannt sein. Thomas Trierweiler sprach mit Ihm über seine größten Erfolge, seinen umfangreichen Lebenslauf und ein kurioses neues Projekt.

LWR:  Mr. Wise, ich habe gelesen, dass Sie einige Sachen an ihrer „Twin Peaks“-Figur Leland Palmer nicht mochten. Warum hatten Sie Probleme mit Ihrer Figur?

Ray Wise: Ich war sehr glücklich mit Leland. Ich hatte ihn sehr gerne. Ich war enttäuscht, weil Leland sich als der Mörder seiner eigenen Tochter herausstellte. Ich wollte nicht der Mörder sein wie Sie sich vorstellen können. Ich wollte, dass es jemand anderes aus der Stadt wie beispielsweise Ben Horne getan hat. Als David Lynch (der Schöpfer der Serie, Anm. der Red.) mir sagte, dass ich es getan habe, meinte ich: „Oh nein, bitte nicht ich!“ Dann sagte David zu mir: Mach dir keine Sorgen Ray. Es wird eine wunderschöne Geschichte und danach lassen wir dich sterben.“ Agent Cooper trug etwas aus dem tibetanischen Buch des Todes vor und ich sah daraufhin meine Tochter Laura wie sie am Ende des Tunnels in ein grelles Licht ging. Es wurde alles sehr gut gelöst. Wenn ich mich schon von der Show verabschieden musste, wurde es auf jeden Fall auf die bestmögliche Art gelöst.

LWR: Wie fühlt es sich an, der Teufel (in der Serie Reaper) zu „sein“?

Ray Wise: Der Teufel zu sein, ist das schönste Gefühl auf der Welt. Der ultimative Bösewicht und die Personifikation des Bösen im Allgemeinen zu sein…es ist einfach nur wundervoll. Seine Stärke schien auch mir Stärke zu verleihen. Ich muss zugeben, dass ich jetzt, wo ich nicht mehr den Teufel spiele, mir doch einige seiner Charaktereigenschaften bewahrt habe. (lacht)

LWR: Ich war sehr enttäuscht, als „Reaper“ abgesetzt wurde. Es war eine meiner Lieblingssendungen.

Ray Wise: Ich war auch sehr enttäuscht. Es war eine richtig gut gemachte Sendung. Sie hatte tolle Drehbücher und ein exzellentes Schauspielerensemble. Wir hatten alle sehr viel Spaß, die Serie zu drehen.

LWR: Wissen Sie, in wie vielen Serien Sie mitgespielt haben?

Ray Wise: Ich würde grob 90 bis 95 schätzen. Außerdem habe ich so 75 bis 80 Filme gemacht.

LWR: Das ist beinahe richtig. Ich habe 78 auf imdb gezählt.

Ray Wise: Ach ehrlich? Dann kennen Sie wohl die absolut richtige Zahl. Da ich aber gerade noch in ein paar Sits (Sitcoms, Anm. der Red.) mitgespielt habe, dürfte ich jetzt bei 82 oder 83 sein. (grinst)

LWR: So nun zu meiner letzten Frage für heute: 2012 sind Sie in einer etwas merkwürdigen Komödie mit dem Titel „Tim and Eric’s Billion Dollar Movie“ mit Will Ferrel, Jeff Goldblum, John C. Reilly und vielen mehr zu sehen…

Ray Wise: Und mit Zach Galfianakis! Oder nicht?

LWR: Und natürlich auch mit ihm. Können Sie uns etwas über dieses Projekt erzählen?

Ray Wise: Ich spiele einen Betreiber eines hochklassigen Spas, wo man Gesundheitstherapien erhalten kann, die etwas zu tun haben mit…(zögerlich)… die einzige Art die mir einfällt um es zu beschreiben ist Durchfalltherapie.

(fängt lauthals an zu lachen)

LWR: Das ist absolut fantastisch!

Ray Wise: Tim und Eric sind ziemlich verrückte Typen. Sie können sich bestimmt vorstellen, wie es mit den beiden war.

LWR: Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Es hat Spaß gemacht.

 

Englisches Original

Ray Wise (64) had his big break in the late 1980s playing the killer Leon Nash in Paul Verhoevens „Robocop“. He is best known for his part as Leland Palmer in David Lynchs series „Twin Peaks“ or recently in the role of the devil in the comedyseries „Reaper“. Thomas Trierweiler talked to him about his achieved successes, his long resumee and a curious new project.

LWR:Mr. Wise, I read there were some things about your „Twin Peaks“-character Leland Palmer you didn’t like. Why was that?

Ray Wise: I was happy about Leland Palmer. I liked Leland a lot. The thing that bothered me was, that Leland turned out to be the killer of his own daughter and I didn’t want it to be me, you know. I wanted it to be somebody else in town like Ben Horne or somebody like that. When David Lynch (editor’s note: the creator of Twin Peaks) told me that it was me I went: „Oh no, not me!“ And David said: „Don’t worry Ray, it is going to be a beautiful thing. We’ll sent you off.“ Agent Cooper recites the Tibethan Book of the Dead over me and I saw Laura, my daughter at the end of a tunnel going into a white light and it was all very nicely done. So if I had to say goodbye to the show, we did it the right way.

LWR: How does it feel to „be“ the devil?

Ray Wise: To be the devil is the greatest feeling in the world. To be the ultimate bad guy. To be the personification of evil…it is wonderful. The sense of power was very empowering to me and I have to admit that now that I no longer play the devil I still retained some of his characteristics. (laughing)

LWR: I was so sorry when „Reaper“ was terminated. It was one of my favourite shows.

Ray Wise: I was too. It was a very well done show. It was a well written show with an excellent cast and we had a great time doing it.

LWR: Do you know in how many TV-series you took part in your career ?

Ray Wise: Yes, roughly 90 or 95. And then I made around 75 or 80 movies.

LWR: That is nearly right. I counted 78 on imdb.

Ray Wise: Oh you did? Then you know the real actual total. But I made a couple of Sits (editor’s note:Sitcoms) then. So I think I’m right now on 82 or 83. (grinning)

LWR: My final question for today: In 2012 you take part in a slightly odd comedy movie called „Tim and Eric’s Billion Dollar Movie“ with Will Ferrel, Jeff Goldblum, John C. Reilly and many more….

Ray Wise: Zach Galifianakis! Yes?!

LWR: And of course him. Can you tell us anything more about that project?

Ray Wise: Well, I play a character who runs a high class Spa, where you receive health therapy and it has to do with….(halting) …the only way to describe it is that it is diarrhea therapy.

(loud laughing)

LWR: That is absolutely fantastic!

Ray Wise: Tim and Eric are quite crazy guys. So you can imagine what it was like.

LWR: Mr. Wise thank you very much for your time. It was great.

 

Hier geht es zur Biographie von Ray Wise

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen