Review: Dexter Staffel 3 (DVD)

Dexter Staffel 3

Dexter Staffel 3 (Bildquelle: Paramount Pictures)”

Inhalt: Gerade erst hat sich Dexter aus den Fängen des FBI befreit, als ihnInhalt eine „Ungenauigkeit“ schon wieder in Schwierigkeiten bringt.
Gleich zu Beginn muss Dexter (Michael C. Hall) an Stelle des von ihm anvisierten Drogendealers Freebo den Bruder von Staatsanwalt Miguel Prado (Jimmy Smits) töten, um sein Geheimnis bewahren zu können . Im Verlaufe der Ermittlungen entsteht dann zunächst eine Freundschaft zwischen Miguel und Dexter, die aber bald auf eine harte Probe gestellt wird. Nebenbei ist auch noch ein Serienkiller namens “Häuter” (Jesse Borrego) in der gebeutelten Stadt und verbreitet Angst und Schrecken. Privat entwickelt sich Dexters Beziehung mit Rita (Julie Benz) auf eine andere Ebene weiter. Im Revier versucht der schnöselige Det. Quinn (Desmond Harrington) als Doakes Nachfolger Fuß zu fassen.

Kritik: Das Katz- und Maus-Spiel zwischen Dexter und Miguel machte in dieser Staffel richtig Spaß, während die amourösen Abenteuer von Debra und Angel die Handlung eher stören.Das Ganze wird umrundet von einem ungewohnt vorhersehbaren Drehbuch, dass erst gegen Ende der Staffel ein bisschen mehr gewohnte Action zeigt.  Schauspielerisch ist die Dauerbesetzung der Sendung gewohnt überzeugend. Vor allem Michael C. Hall beweist erneut, was für ein außergewöhnliches schauspielerisches Talent er besitzt. Julie Benz als liebenswerte, leicht naive Löwenmutter Rita, spielt weiterhin souverän Dexters „Ankerhahn an die reale Welt“. Es bleibt glaubwürdig, dass Dexter für diese Frau von seinen üblichen Verhaltensmustern abweicht.

Die tolle Staffel 4 war so nicht abzusehen

Staffelantagonist Jimmy Smits (Senator Organa aus „Star Wars Episode II+III“, Victor aus „L.A. Law“) empfand ich mit seiner doppelbödigen Karikatur des verbissenen Staatsanwalts als Idealbesetzung. Desmond Harrington (Chris Flynn aus „Wrong Turn“) schafft es in dieser Staffel noch nicht, den großartigen Sgt. Doakes- Darsteller Erik King zu ersetzen und die Darstellung von Jesse Borrego (Francisco Cindino aus „Con Air“) als „Häuter“ verfehlt die angestrebte, bedrohliche Wirkung. Nach einer brillanten ersten Staffel und einer überzeugenden zweiten Staffel muss ich leider sagen, dass Staffel 3 dem Vergleich nicht stand hält.
Insgesamt bietet die dritte Staffel solide Krimikost, die aber keinesfalls erwarten lässt, dass in der genialen 4.Staffel der Höhepunkt der gesamten Serie bevor steht. Empfehlenswert ist es, die Staffel im englischen Originalton anzusehen, da besonders Michael C. Hall und Jimmy Smits durch die Synchronisation massiv an Profil verlieren.

3,5 von 5 Punkten

Bild: Das Bild im 16:9- Format bietet jederzeit oberes DVD-Niveau.

5 von 5 Punkten

Ton: Der englische Originalton in Dolby Digital 5.1 ist absolut überzeugend. Warum (wie bei so vielen Serien) die deutsche Synchronisation nur in 2.0 vorhanden ist, bleibt ein Rätsel.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Die Extras bestehen aus Interviews mit der Cast, einer Fotogalerie, einem Mörderquiz und einer (überflüssigen) kleinen Dokumentation über das Miami PD. Die kurzen Interviews (Hall,Carpenter, Benz, Velez, Zayas und Lee) sind durchaus interessant. Die restlichen Extras hätte man sich allerdings sparen können.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten

 

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 21.11.2011
Dexter – Season 3 (DVD)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen