Review: Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt – 30th Anniversary Edition (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "Tanz der Teufel 2" (© StudioCanal)

Das Blu-ray-Cover von “Tanz der Teufel 2” (© StudioCanal)

Inhalt: Jahre nachdem er den Angriff von Dämonen nur knapp überstanden hat, kehrt Ash (Bruce Campbell) mit seiner Freundin Linda (Denise Bixler) in die ominöse Waldhütte zurück. Als sie vor Ort ein Tonband finden und dieses abspielen, werden dadurch die bösen Mächte von damals zu neuem Leben erweckt. Da die Brücke aus dem Wald heraus zerstört wurde, scheint eine Flucht unmöglich. Während Ash versucht, das Böse ein zweites Mal zu schlagen, taucht eine Gruppe von Menschen auf, die vor dem sicheren Tod im Wald flüchten konnten. Angeführt von Ash schmieden sie einen Plan, um die Nacht zu überleben und die finsteren Dämonen zurück in die Hölle zu schicken.

Kritik: Als die beiden Filmstudenten Sam Raimi und Bruce Campbell 1982 nach langem Warten ihren Low Budget-Horrorfilm „Tanz der Teufel“ veröffentlichten, trafen sie den Nerv der Zeit. Nahezu ohne Mittel drehten sie einen atmosphärischen, spannenden und originellen Genrefilm, der nicht nur wegen seiner kreativen Effekte so erfolgreich wurde. Als das Duo dann 1985 „Die Killer-Akademie“ nachlegte und einen bösen Flop verbuchen musste, schienen sie schon zum One Hit-Wonder zu werden. Auch weil sie kaum andere Optionen hatten, drehten sie 1987 die Fortsetzung ihres gemeinsamen Erstlings. Schlussendlich sollte „Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt“ dafür sorgen, dass Raimi und Campbell bis heute sehr gefragte Namen in Hollywood sind. Mit deutlich mehr Geld und auch verbessertem Handwerk wählten sie hier einen sehr viel humorvolleren und überdrehteren Ansatz, der Hauptfigur Ash – der im Original noch deutlich zurückhaltender und weniger interessant war – zu einem der bekanntesten Namen im Horror-Business machte.

Ash hat alle Hände voll zu tun (© StudioCanal)

Ash hat alle Hände voll zu tun (© StudioCanal)

Fast comichaft übertrieben erzählt Raimi seine rabiate Gruselgeschichte, die im Wechsel Lacher, Schockmomente und wahre Blutfontänen produziert. Die verantwortlichen Prüfer waren eher weniger von dem Treiben begeistert und schickten die ungeschnittene Fassung des Filmes erst einmal für viele Jahre auf den Index. Auch wenn hier sicherlich kaum einer ungeschoren aus dem Geschehen herauskommt, dürften die meisten den Film heutzutage als den blutigen Spaß nehmen, der er ist. Zwischen all den Monstern und abgetrennten Gliedmaßen ist „Tanz der Teufel 2“ natürlich eine große Bruce Campbell-Show: Coole Sprüche, herrlich absurde Stunts (Stichwort Kampf mit der Hand) und das nötige Lead-Charisma stellen eigentlich alles andere in den Hintergrund. Von allen Ecken der dunklen Waldhütte quillt praktisch überbordende Kreativität aus den Wänden, die in jeder der 84 sehr unterhaltsamen Minuten rechtfertigt, dass hier ein Kultklassiker entstanden ist.

Passend zum 30 Geburtstag ist diese Neu-Veröffentlichung der endlich frei zugänglichen Komplettversion von „Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt“ noch einmal ein schönes Geschenk an die Fans von Ash und seinem Treiben. Auch nach so vielen Jahren beweist der Film immer noch problemlos, wie viel Herzblut und Können damit zu tun haben, wenn man einen stilbildenden Genrefilm machen will.

Der Film ist ab dem 20.07.2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

Im Keller hausen unfreundliche Gestalten (© StudioCanal)

Im Keller hausen unfreundliche Gestalten (© StudioCanal)

 

Bild: Der Kultfilm wurde sichtbar überarbeitet, ohne dabei die B-Movie-Seele des Geschehens zu verraten. Schärfe und Detaildarstellung wurden deutlich verbessert, sind aber natürlich nur bedingt mit modernen HD-Produktionen zu vergleichen. Die Farben sind deutlich satter und kräftiger, wirken aber bei den Fleischtönen schon etwas zu rosa. Kontraste und Schwarzwert sind ordentlich eingestellt, bleiben aber nicht immer makellos. Ansonsten ist der Film an manchen Stellen ziemlich sauber und ruhig, während anderweitig das originale Rauschen deutlich zu Tage tritt. Insgesamt dennoch eine sehr solide Bearbeitung des Materials.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Während in der englischen Fassung eine beachtliche DTS-HD MA 5.1-Fassung auf der Disc vorhanden ist, müssen sich die Zuschauer mit einer recht dumpfen DTS-HD MA 2.0 (Mono)-Version begnügen. In der deutschen Version ist zumindest alles verständlich. Doch die englische Fassung zeigt, dass hier viel mehr möglich gewesen wäre, da der reine Klang und die Abmischung hier deutlich stärker sind. Darüber hinaus werden bei den zahlreichen Soundeffekten auch die äußeren Boxen gut mit einbezogen. Allein schon deswegen ist die Originalfassung hier deutlich zu bevorzugen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Das mehr als ausführliche, siebenteilige Making of „Swallowed Souls“ (98 Minuten), ein Audiokommentar von Sam Raimi, Scott Spiegel, Bruce Campbell und Grec Nicotero, fünf „Hinter den Kulissen“-Beiträge (insgesamt 30 Minuten), ein Interview mit Bruce Campbell (24 Minuten), die Featurettes „Road to Wadesboro: Eine Reise zurück zum Drehort mit Tony Elwood“ (8 Minuten) und „The Gore the Merrier“ (32 Minuten) sowie einige Trailer bieten eine exzellente Ergänzung zum Film.

4,5 von 5 Punkten

Gesamt: 4 von 5 Punkten


Quelle: Fleischwaldi, YouTube

Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt

Originaltitel:Evil Dead 2
Regie:Sam Raimi
Darsteller:Bruce Campbell, Dan Hicks, Denise Bixler, Lou Hancock, Sarah Berry
Genre:Horror, Komödie
Produktionsland/-jahr:USA, 1987
Verleih:StudioCanal
Länge:84 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 19.07.2017
Review: Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt – 30th Anniversary Edition (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen