Kommt bald eine Fortsetzung zu „Dexter“?

James Remar auf dem Weekend of Hell (© Thomas Trierweiler)

James Remar auf dem Weekend of Hell (© Thomas Trierweiler)

Über Jahre hinweg war die Krimi-Serie „Dexter“ das beste Pferd im Stall seines Senders Showtime von 2006 bis 2013 spielte Michael C. Hall 96 Mal den Blutspurenanalytiker Dexter Morgan, der nach getaner Polizeiarbeit die entwischten Mörder höchst persönlich umbrachte. Auf der ganzen Welt fieberte man über Jahre mit dem sympathischen Killer mit und war natürlich extrem enttäuscht, als die Serie ein ebenso offenes wie allgemein unbefriedigendes Ende spendiert bekam. Seit dem Finale hält sich das hartnäckige Gerücht, dass die Macher einen neuen Anlauf nehmen wollen, um Dexter Morgan ein würdiges Ende zu spendieren. Die Anzeichen verdichten sich, dass es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis sich dieses Gerücht in Realität verwandelt. Auf der Horror-Convention Weekend of Hell in Oberhausen äußerte sich James Remar, der in der Serie Dexters Ziehvater und Mentor Harry gespielt hat, zu dem Thema: „Wir wissen ja auch, dass das Ende nicht unbedingt ideal gelaufen ist. Ich bin mir sicher, dass es bei allen Beteiligten eine generelle Bereitschaft gibt, die Serie fortzuführen. Die Hauptentscheidung wird aber bei Michael (C. Hall) liegen. Ich denke, wenn er bereit ist, werden alle anderen auch bereit sein.“

Das hört sich schon sehr danach an, dass die Macher schon konkret an ihrer zweiten Chance für ein gutes Ende arbeiten. Da sich Michael C. Hall aktuell auch nicht vor Arbeit überschlägt, dürften Objektträger und Plastikfolie in Miami bald wieder einen sehr viel höheren Absatz verzeichnen.

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 05.11.2016
Kommt bald eine Fortsetzung zu „Dexter“?

{lang: 'de'}

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *