Vorbericht: HobbitCon 3

Die HobbitCon 3 erwartet ihre Besucher (Quelle: FedCon Events)

Die HobbitCon 3 erwartet ihre Besucher (Quelle: FedCon Events)

Eigentlich sollte Ostern 2013 zu Ehren der neuen „Hobbit“-Filme die HobbitCon ein einmaliger Ableger der populären Fantasy-Convention RingCon werden. Obwohl die erste Veranstaltung mäßig erfolgreich war, gab es derart positive Rückmeldungen, dass 2014 die Hobbits erneut ins Maritim nach Bonn kamen, um ein alternatives Osterprogramm zu bieten. Diese zweite Veranstaltung wurde zu einer einzigen großen Party im Zeichen von Mittelerde, die alle Erwartungen bei weitem übertreffen konnte. So war es nur logisch, dass gut ein Vierteljahr nach dem Abschluss der Trilogie auch eine dritte HobbitCon folgen muss. Vom 04.-06.04.2015 versammeln sich also auch dieses Jahr wieder alle Tolkien-Jünger und Fans, um die Filme, ihre Stars und natürlich sich selbst zu feiern.

 

William Kircher, Peter Hambleton und John Callen (Quelle: Thomas Trierweiler)

William Kircher, Peter Hambleton und John Callen (Quelle: Thomas Trierweiler)

Für die Veranstaltung wird wieder eine ganze Reihe von Darstellern aus den „Hobbit“-Teilen vor Ort sein, Fragen beantworten, Fotos machen und Autogramme schreiben. Der wohl bekannteste Gast des Wochenendes dürfte Luke Evans sein, der in den Filmen Bard spielt und daneben unter anderem noch in dem „Fast & Furious“-Franchise und als Fürst der Finsternis in „Dracula Untold“ zu sehen war. Auch wenn (oder gerade weil) einige der anderen Stargäste bereits vor Ort waren, darf man sich auf sie freuen. So kehrt Sylvester McCoy, den viele noch als die siebte Version des Titelhelden in „Doctor Who“ kennen, nach Bonn zurück. Daneben sorgten Peter Hambleton, Mark Hadlow, Jed Brophy, Ken Stott, Adam Brown, John Callen, Graham McTavish, William Kircher und Stephen Hunter in den vergangenen Jahren schon mindestens einmal bei ihren Frage- & Antwortrunden auf der HobbitCon für gute Laune. Die Veranstaltung scheint also auch bei ihren bekanntesten Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Dazu kommen noch „Bolg“ Lawrence Makoare, Jeffrey Thomas, der Thorins Großvater Thror spielt und der junge John Bell, der als Sohn von Bard in den Filmen vertreten war.

Graham McTavish und Ken Stott (Quelle: Thomas Trierweiler)

Graham McTavish und Ken Stott (Quelle: Thomas Trierweiler)

Neben den Stars der Filme bietet die HobbitCon 3 noch ein buntes Rahmenprogramm. An zahlreichen Ständen kann man das Cosplay-Outfit aufpeppen, die Autogramm- oder Filmsammlung erweitern oder einfach ein paar nette Erinnerungsstücke erwerben. Diejenigen, die bereits in Kostümen erschienen sind, können sich im Wettbewerb um die beste Verkleidung miteinander messen. Wer schon immer mehr über die Hintergründe von Buch und Film erfahren wollte, kann in Experten-Vorträgen sein Wissen in Tolkien-Mythologie und mehr erweitern. Wer lieber selbst aktiv wird, hat die Workshops, wo man rund ums Thema Mittelerde kreativ werden darf. Am Sonntagabend gibt es zusätzlich noch eine große Party, bei der sich auch immer einige Schauspieler unter Volk mischen. Die meisten, die diese Veranstaltung bereits kennen, sind sehr schnell von der positiv verrückten, immer guten Stimmung infiziert. So freuen auch wir uns sehr, dieses Jahr wieder bei der HobbitCon dabei zu sein.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Veranstalters

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 20.03.2015
Vorbericht HobbitCon 3

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner