Emma Stone

Emma Stone

Bildquelle: Sony Pictures

Sie gehört zu den hoffnungsvollsten Schauspieltalenten ihrer Generation: Die 23-Jährige Emma Stone aus Scottsdale, Arizona. 2004 wurde sie in einer Talentshow entdeckt und für die Rolle der Laurie Partridge in einer Neuauflage der Familienserie „The Partridge Family“ besetzt. Von der Serie wurde zwar nur der Pilotfilm ausgestrahlt, für Emma Stone ging es aber von da an steil bergauf. Nach einigen kleineren Rollen in Serien wie „Drive“, „Malcolm mittendrin“ und „Medium“ gab sie 2007 in der mittlerweile schon kultigen Komödie „Superbad“ an der Seite von Jonah Hill und Michael Cera ihr Kino-Debüt. Nach weiteren Nebenrollen in leichtverdaulichen Komödien („The Rocker – Voll der (S)Hit“ , „Der Womanizer – Die Nacht der Ex-Freundinnen“) war es die Horrorkomödie „Zombieland“, die für ihren internationalen Durchbruch sorgte.

Mehr als nur witzig

In einer postapokalyptischen Welt kämpfte sie als Wichita gemeinsam mit Woody Harrelson und Jesse Eisenberg gegen Untote und sorgte damit 2009 für den erfolgreichsten amerikanischen Zombie-Film der Geschichte. 2010 folgte ihre wohl bekannteste Rolle. In „Einfach zu haben“ spielt sie die unauffällige Schülerin Olive Penderghast, die aufgrund einer Notlüge auf einmal als Schul-Flittchen verschrien ist. Für ihre außergewöhnliche Darstellung in dieser warmherzigen Komödie wurde sie 2011 erstmals für einen Golden Globe als „Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical“ nominiert, musste aber Annette Bening die Auszeichnung überlassen. Nach einer Nebenrolle in der gefeierten Komödie „Crazy, Stupid, Love“ ist die schöne Rothaarige aktuell in einer ernsteren Rolle im Kino zu sehen. In der Roman-Verfilmung „The Help“ setzt sie sich zur Zeit der Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre als Schriftstellerin Skeeter Phelan für die Rechte der Afroamerikaner ein. Sowohl ihre Darstellung als auch der gesamte Film ernteten gute Kritiken.

2012 könnte das Jahr der Emma Stone werden: Sie wurde in der Rolle der Gwen Stacy im Blockbuster „The Amazing Spiderman“ besetzt. Ab dem 03.07.12 wird sie als Schwarm von Peter Parker (Andrew Garfield) auf den deutschen Leinwänden zu sehen sein. Auch privat sind Stone und Garfield inzwischen ein Paar. Zwei weitere Projekte von Emma Stone versprechen ebenfalls sehr sehenswert zu werden. Im komödiantischen Episodenfilm „Movie 43“ mit Hugh Jackman, Kate Winslet u.v.m. wird sie ebenso eine Hauptrolle übernehmen, wie in dem Noir-Polizei-Film „The Gangster Squad“ von „Zombieland“-Regisseur Ruben Fleischer. In dem von Kritikern und Fans sehnsüchtig erwarteten Thriller werden unter anderem noch Ryan Gosling, Sean Penn, Josh Brolin und Nick Nolte auftreten.

Wir dürfen gespannt sein, ob die Karriere von Emma Stone in einem Jahr ihren Höhepunkt erreicht hat. Zu Wünschen wäre es dieser talentierten jungen Schauspielerin definitiv.


Bildquelle: WaltDisney, YouTube

1 comment on “Emma Stone”

  1. Maik Antworten

    Meine Freundin wird immer eifersüchtig, wenn Emma Stone in einem Film auftaucht. Zu Recht :-D

    Nein im Ernst: Eine Super-Schauspielerin. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie weit sie es noch bringt.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.