Bai Ling Interview

Bai Ling (42) wurde in Cheng Du im Süden von China geboren. Nachdem Sie in frühester Kindheit schon in einem Chor erste Bühnenerfahrungen sammelte, schloss sie sich im Alter von 14 Jahren der Armee an. In den folgenden drei Jahren war sie mitglied einer Theatergruppe, die die Truppen unterhalten sollte. Nach ihrer Armeezeit zog sie nach Peking, um auch dort Theater zu spielen und begann, sich politisch zu engagieren. Im Jahr 1991 emigrierte sie in die USA und nahm in New York Schauspielunterricht. Ihre erste größere Rolle im amerikanischen Kino spielte sie dann 1994 im Fantasyhriller „The Crow“, der bis heute Kultstatus hat. 1997 gewann sie dann für ihre Leistung an der Seite von Richard Gere in „Red Corner – Labyrinth ohne Ausweg“ zahlreiche Kritikerpreise. In den darauffolgenden Jahren war sie in vielen großen Produktionen zu sehen, darunter „Sky Captain and the World of Tomorrow“ mit Jude Law und Angelina Jolie. Eigentlich war sie auch mit einem kleinen Part in „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“. Ihre Rolle viel aber dem Schnitt zum Opfer. 2009 agierte sie in „Crank 2“ an der Seite von Jason Statham. Leinwandreporterin Svea sprach mit ihr über private Filmvorlieben, Zensur in ihrer Heimat und den professionellen Umgang mit einem Schock.


Quelle: Leinwandreporter-YouTube-Channel

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner