Review: The Forever Purge (Blu-ray)

Das Blu-ray-Cover von "The Forever Purge" (© Universal Pictures)

Das Blu-ray-Cover von “The Forever Purge” (© Universal Pictures)

Inhalt: Auf der Flucht vor der Gewalt der mexikanischen Drogenkartelle flüchten Adela (Ana de la Reguera, „Narcos“) und Juan (Tenoch Huerta, „Narcos: Mexico“) in die USA. Auf der Ranch der Pferdezüchter Caleb (Will Patton, „Die vierte Art“) und Dylan (Josh Lucas, „Daydream Nation“) wagen die beiden einen Neuanfang. Selbst die wieder eingeführte und mit Angst erwartete Purge-Nacht geht glimpflich aus. Am nächsten Morgen folgt für alle Amerikaner der Schock, da eine minutiös organisierte Terror-Gruppierung die „Forever Purge“ ausruft und gnadenlos weiter mordet. Während die USA schnell in Bürgerkriegszuständen versinkt, suchen die Überlebenden der Ranch nach einem sicheren Unterschlupf.

 

Kritik: Als James DeMonaco im Jahr 2013 seinen Filme „The Purge – Die Säuberung“ veröffentlichte, der trotz spannender Prämisse ein eher handelsüblicher Home-Invasion-Thriller war, hätte wohl niemand mit dem Start eines langlebigen Franchises gerechnet. Acht Jahre später existiert neben der Filmreihe, die mit dem jetzt fünften Teil „The Forever Purge“ den Abschluss finden soll, sogar eine „Purge“-Serie. Ob es tatsächlich keine weiteren Säuberungsnächte auf der großen oder kleinen Leinwand geben wird, bleibt abzuwarten. Dieser Beitrag von Everardo Gout zeigt tatsächlich, dass das Konzept noch ein paar Ideen im Köcher hat. Dabei war natürlich Trump-Amerika und nicht zuletzt die Attacke auf das Kapitol eine regelrechte Muse.

Dylan hat sich Feinde gemacht (© Universal Pictures)

Dylan hat sich Feinde gemacht (© Universal Pictures)

Gerade weil das Konzept mit der überschrittenen Purge-Zeit und Attacken im Tageslicht den Figuren – und dem Zuschauer – die trügerische Sicherheit nimmt, entsteht ein in der ersten Hälfte wirklich rasanter, teils packender Action-Thriller-Horror-Mix. Wie von der Reihe gewohnt, ist auch „The Forever Purge“ bei seinen politischen Tönen mit der Subtilität eines Vorschlaghammers unterwegs – was den durchaus interessanten Aspekten des Konzepts auf den Füßen steht. Dafür gelingt es bei den Gewaltexzessen, nie in voyeuristische oder sadistische Bereiche abzurutschen. Dazu liefert der Cast um Ana de la Reguera, Tenoch Huerta und Josh Lucas auf mindestens ordentlichem Niveau. Dennoch wird der Film in seiner zweiten Hälfte, in der sich die Protagonisten durch das Chaos auf den Straßen kämpfen, recht repetitiv. Ein stylisch in Szene gesetzter, bleireicher Schlussakt entschädigt da für viel.

Selbst wenn der Film mit vielen der bekannten Reihenproblemen zu kämpfen hat und die Macher scheinbar leichtfertig die Chance auf ein besseres Ergebnis liegen lassen, ist „The Forever Purge“ kurzweilige und zeitweise wirklich spannende Genre-Unterhaltung, die zu den besseren Sequenzen der Franchises zählt.

Oh, wie süß - ein Häschen (© Universal Pictures)

Oh, wie süß – ein Häschen (© Universal Pictures)

Der Film ist ab dem 25.11.2021 auf DVD, Blu-ray und 4K UHD Blu-ray sowie bereits seit dem 11.11.2021 digital erhältlich.

3 von 5 Punkten

 

Bild: Es wird ein gewohnt starker Digitallook geboten. Gerade bei den – dieses Mal längerfristig vertretenen – Tagesstunden sind die Aufnahmen immer sehr scharf und detailreich. Die Farbpalette ist knackig, natürlich und abwechslungsreich. Kontraste und Schwarzwert sind ebenfalls gut eingestellt. Selbst wenn es in den dunklen Szenen manchmal ein leichtes Rauschen zu sehen gibt, ist das Ergebnis bei diesem eher niedrig budgetierten Films sehr positiv zu sehen.

4,5 von 5 Punkten

 

Ton: Der deutsche und der englische Dolby Atmos-Ton (die auch sauber heruntergerechnet werden) liefern starke Action-Unterhaltung. Gerade in den bürgerkriegsähnlichen Sequenzen punktet der Film mit einem wahrhaft explosiven Klangteppich. Dabei sind die Dialoge in beiden Versionen immer gut verständlich und sehr sauber abgemischt. Zusätzliche Hintergrundgeräusche und Musik, die für reichlich räumliche Aktivität sorgen, liefern ein Ergebnis nah an der Höchstwertung.

4,5 von 5 Punkten

 

Extras: Ein paar entfernte Szenen (2 Minuten) und ein alternativer Beginn (2 Minuten) sowie die Featurettes „Das System kollabiert: Hinter den Kulissen von ‚The Forever Purge‘“ (8 Minuten) und „Schrecktastische Kostüme“ (2 Minuten) komplettieren die Blu-ray. Optionale Untertitel liegen für alle Bonusmaterialien bei.

2 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Universal Pictures, YouTube

The Forever Purge

Originaltitel:The Forever Purge
Regie:Everardo Gout
Darsteller:Ana de la Reguera, Tenoch Huerta, Josh Lucas
Genre:Action, Thriller, Horror
Produktionsland/-jahr:USA, 2021
Verleih:Universal Pictures
Länge:104 Minuten
FSK:ab 16 Jahren

Mehr Informationen findet ihr auf der Seite von Universal Pictures

Verfasst von Thomas.

 

Zuletzt geändert am 24.11.2021
Review: The Forever Purge (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner