Review: Wölfe – Die komplette Serie (Blu-ray)

Das Cover von "Wölfe" (© Polyband)

Das Cover von „Wölfe“ (© Polyband)

Inhalt: Thomas Cromwell (Mark Rylance, „Bridge of Spies – Der Unterhändler“) stammt aus einfachen Verhältnissen. Nachdem er unter tragischen Umständen Frau und Kinder verliert, kann er sich voll auf das Vorankommen in seiner Karriere konzentrieren. Zunächst wird er zum Anwalt und Vertrauten des alternden Kardinals Wolsey (Jonathan Pryce, „Game of Thrones“). Auch König Henry VIII. (Damian Lewis, „The Crime“), der unbedingt aus seiner Ehe heraus möchte, um mit Anna Boleyn (Claire Foy) einen Nachfahren zu zeugen, findet schnell Gefallen an Thomas. Mit den cleveren Ratschlägen seines Untergebenen beginnt Henry seine Attacke auf die Kirche und seine Frau, die das ganze Land verändern soll. Schon bald ist die Meinung von Cromwell so geschätzt, dass viele ihn für den eigentlichen König halten.

 

Kritik: Die Geschichten um Henry VIII. und seine insgesamt sechs Ehefrauen sind ein äußerst bekannter Teil der britischen Historie. In ihren Romanen „Wölfe“ und „Falken“ wendete sich Autorin Hilary Mantel einer anderen Sicht auf die Ereignisse zu und stellte den königlichen Berater Thomas Cromwell in das Zentrum ihrer Erzählung. Das BBC adaptierte diesen Ansatz jetzt in einem Sechsteiler, der unlängst bei den Golden Globes als beste Mini-Serie prämiert wurde. Wie von britischen Kostüm-Filmen bekannt, ist die Ausstattung exquisit. Allerdings tut sich das Geschehen in den ersten beiden Episoden etwas schwer, Fahrt aufzunehmen. So müssen die Zuschauer zu Beginn die ein oder andere Länge hinnehmen, ehe es Cromwell ins Zentrum der Macht schafft. Danach gelingt es aber, ein Geflecht aus Intrigen und Zwistigkeiten zu schaffen, was der anspruchsvoll inszenierten Serie einen deutlich stärkeren Unterhaltungswert gibt. Dabei stehen die charismatischen Figuren natürlich im Mittelpunkt.

Trotz niederem Stand macht Cromwell am Hof Karriere (© Polyband)

Trotz niederem Stand macht Cromwell am Hof Karriere (© Polyband)

Der Theater-Schauspieler und aktuelle Oscar-Kandidat Mark Rylance entpuppt sich als Idealbesetzung für die Rolle des fintenreichen Aufsteigers Thomas Cromwell. Intelligent, subtil und mit einer Menge Ausstrahlung interpretiert er die Figur und macht sie auch durch die Güte seiner Darbietung zum Zentrum des Geschehens. Er ergänzt sich vor allem gut mit Damian Lewis, der einen kraftvollen, aber menschlich-neurotischen Henry VIII spielt. Neben diesen beiden Alpha-Männchen kann sich vor allem Claire Foy gut behaupten, die als bissige, manchmal gnadenlose Anne Boleyn zu überzeugen weiß. Die „Game of Thrones“-Fans dürfen sich über ein Wiedersehen mit Routinier Jonathan Pryce und Jungstar Thomas Brodie-Sangster freuen, die in ihren Rollen wie der ausnahmslos gutes Rest des Casts eine mehr als ordentliche Leistung zeigen.

Nachdem es zu Beginn noch wie recht unzugängliches Geschichts-Fernsehen wirkt, legt „Wölfe“ ab der dritten Episode deutlich an Esprit und Unterhaltungswert zu. Die durchgängig vorhandenen Schauwerte und die starken Darsteller um den herausragenden Mark Rylance sind ohnehin eine Konstante in dieser aufwändigen Mini-Serie. Wer sich die nötige Zeit nimmt, bekommt in diesen sechs Stunden den Einblick in den Geist eines politischen Genies gepaart mit anspruchsvollen, gelungenem Historien-Fernsehen.

Henry VIII sorgt sich um sein Vermächtnis (© Polyband)

Henry VIII sorgt sich um sein Vermächtnis (© Polyband)

Die Box ist ab dem 29.01.2016 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

4 von 5 Punkten

 

Bild: Optisch gibt es an dem Transfer von „Wölfe“ wenig auszusetzen. Das scharfe Bild bietet die meiste Zeit eine gute Detaildarstellung. Bei den dunklen Szenen gehen maximal ein paar Kleinigkeiten verloren, da die Kontraste dort einen Ticken zu sanft sind. Der Schwarzwert ist durchgängig gut. Die Farben sind natürlich und kräftig, wirken aber in vereinzelten Momenten etwas zu dunkel. Dafür ist das Bild sehr sauber, ruhig und frei von Fehlern.

3,5 von 5 Punkten

Ton: Der deutsche und der englische Ton liegen nur in einer DTS-HD 2.0-Spur vor, was aber bei dieser Art von Produktion immer zu eine verlustfreien Klangerlebnis führt. Die Dialoge sind klar im Vordergrund und immer gut zu verstehen. Hintergrundgeräusche und Score wurden sauber abgemischt. Viel mehr gibt es hier nicht zu sagen.

3,5 von 5 Punkten

Extras: Ein paar Interviews (17 Minuten), entfallene Szenen (11 Minuten), die Featurettes „Menschen und Politik“ (10 Minuten), „Geschichte und Design“ (5 Minuten), „Die Entstehung von Wolf Hall“ (6 Minuten) sowie ein paar Trailer sind eine solide Ergänzung zur Box.

3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,5 von 5 Punkten


Quelle: Polyband, Leinwandreporter TV, YouTube

Wölfe

Originaltitel:Wolf Hall
Regisseur:Peter Kosminsky
Darsteller:Mark Rylance, Damian Lewis, Claire Foy
Genre:Historien-Drama-Serie
Produktionsland/-jahr:UK, 2015
Verleih:Polyband
Länge:6 x 60 Minuten
FSK:ab 12 Jahren

Verfasst von Thomas.

Zuletzt geändert am 31.01.2016
Review: Wölfe – Die komplette Serie (Blu-ray)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein.  Mehr Informationen zur Verwendung von Google Analytics finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese pseudonymisiert erhobenen Daten helfen uns, ein besser auf das Leser-Interesse abgestimmtes Programm anzubieten. Hier klicken um dich auszutragen.